Trainingsort

Kraftraum / Schönbornhalle

 

Ahornstr. 49
76669 Bad Schönborn

Trainingszeiten

Erwachsene:

Dienstag 19-20:30 Uhr

Donnerstag 19-20:30 Uhr

 

Jugendliche:

Dienstags 17:30-18:30 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

1. Vorstand Dieter Baumann:

+49 174 3491073

 

Trainer Holger Rieth :

+49 173 3122833

 

E- Mail: info@box-club1954.de

 

Willkommen bei Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.

Tolle Leistungen beim Lehrgang für Frauenboxen in Bad Schönborn

Frauenboxen im Aufwind

 

Boxen ist schon lange keine reine Männerdomäne mehr. Um das Frauenboxen noch weiter zu fördern gibt es zielgerichtete Trainingsmaßnahmen und Lehrgänge. Nach den erfolgreichen Frauenboxlehrgängen in Speyer und Weißenthurm, hat nun auch der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. zu einem weiteren Lehrgang nach Bad Schönborn eingeladen.

 

Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm wurden die Teilnehmerinnen in drei Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe durchlief die folgenden Workshops: Pratzentraining mit den mitgereisten Trainern der Boxvereine, boxspezifisches Techniktraining unter Anleitung des BW Landestrainers für Nachwuchs Jörg Schwiperich, sowie eine separate Technikeinheit unter der Aufsicht von BC54 Trainer Sascha Späth. Jeder Workshop dauerte 20 Minuten.

 

Nach der Mittagspause bestand für die Boxerinnen die Möglichkeit, sich im Sparring noch einmal richtig auszupowern, Gelerntes zu erproben und neue Erfahrungen zu sammeln. Die Trainer zeigten sich mit der Leistung der Boxerinnen sehr zufrieden und sehen die Teilnehmerinnen auf einem guten Weg. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei seinen Trainern Holger Rieth, Dieter Hefner, Sascha Späth und Manuel Mahl, die sich für die Organisation und Durchführung des Lehrgangs engagiert eingesetzt haben.

 

(Roman Möhl, 23. September 2017)

 

 

Der Aktivenausflug des BC54 im Boxkeller der wohl bekanntesten Kiez-Kneipe “Zur Ritze” in Hamburg

Boxsport auf Weltklasseniveau

 

Die Box-Weltmeisterschaft im eigenen Land ist schon etwas Besonderes. Klar, das sich die Mingolsheimer Boxer das nicht entgehen lassen. So führte der diesjährige Aktivenausflug in die Hansestadt Hamburg. Die 11-köpfige Reisegruppe verfolgte am Freitag die Kämpfe im Halbfinale sowie das große Finale am Samstagabend. Die Mingolsheimer bekamen tolle sportliche Leistungen zu sehen.

 

Die Weltmeisterschaft vom Weltverband des Olympischen Boxsports (AIBA) endete aus deutscher Sicht mit einer Bronzemedaille für Abass Baraou im Weltergewicht. Das Finale wurde somit ohne deutsche Beteiligung ausgetragen. Die Abräumer waren dagegen andere Nationen wie Kuba und Usbekistan, deren Nationalhymnen man fast schon in der Dauerschleife zu hören bekam. Am Finaltag war für die Siegerehrung jede Menge an Box-Prominenz vertreten wie beispielsweise David Haye, Henry Maske oder Wladimir Klitschko. Auch Vertreter aus der deutschen Politik wie der Bürgermeister der Hansestadt Olaf Scholz sowie Innenminister Thomas de Maizi`ere ehrten die Weltmeister bei der Siegeszeremonie.

 

Inspiriert und motiviert durch die Box-WM freuen sich nun die Mingolsheimer Fighter wenn am 12. September die Sommerpause endet und es wieder mit dem Training losgeht.Ein besonderer Dank geht an Holger Rieth für die perfekte Organisation des diesjährigen

Aktivenausflugs zur Weltmeisterschaft im Boxen in Hamburg.

 

(Roman Möhl, 9. September 2017)

 

 

Rückblick Generalversammlung 2017

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. lud seine Mitglieder am 11. August zu einer Generalversammlung in das Restaurant “Sängerheim Konkordia” nach Mingolsheim ein. Der Vorstandsvorsitzende Dieter Baumann begrüßte die Mitgliederversammlung und begann mit der Vorstellung des Geschäftsberichts. In seinem Rückblick hob er die sportlichen Höhepunkte hervor. Insbesondere wurden die aktiven Wettkampfboxer Manuel Mahl, Stephane Tchamba und Anke Pfaff lobend erwähnt. Baumann blickte auch auf das gute Gelingen der Boxveranstaltung 2016 und die Vatertagsfeste zurück, die vom Boxverein auf die Beine gestellt wurden. Er bedankt sich beim gesamten Trainerstab für deren Engagement und nannte die Kooperation mit regionalen Schulen als vorbildliches Beispiel für deren Einsatz.

 

Es folgte der Rechenschaftsbericht der Kassenwartin Nicole Emmerich, dessen Korrektheit und Vollständigkeit von den Kassenprüfern Holger Rieth und Gerd Baumann bestätigt wurde. Der Vorstand des Boxclubs wurde anschließend einstimmig durch die Mitgliederversammlung entlastet. Es folgten nun die Neuwahlen des Vorstands. Das Wahlgremium stellte die erneute Wiederwahl des erste Vorsitzenden Dieter Baumann fest. Bei der Wahl der Vorstandschaft gab es eine personelle Veränderung. Markus Gund übernahm das Amt des Schriftführers von Daniel Nohe. Über eine einstimmige Wiederwahl bzw. Neuwahl freuten sich die Vorstandsmitglieder: Dieter Baumann (1. Vorsitzende), Jörg Geitner(2. Vorsitzende), Dieter Hefner (Sportwart), Markus Gund (Schriftführer), Manuel Mahl (Jugendwart) und Nicole Emmerich (Kassenwartin). Holger Rieth und Gerd Baumann wurden ebenfalls als Kassenprüfer in ihrem Amt bestätigt. Ferner wurden die Beisitzer Hans Goller und Peter Kuppinger erneut als Beisitzer gewählt. Als weiteren Tagungspunkt folgte die Änderung der Vereinssatzung. Dieter Baumann motivierte die Notwendigkeit einer Erneuerung und Aktualisierung der bestehenden Satzung. Nach dem Verlesen der neuen Vereinssatzung wurde jene einstimmig durch die Mitgliederversammlung bestätigt. Der Vereinsvorstand erklärte damit die Generalversammlung für beendet. Nach dem offiziellen Teil der Versammlung folgte ein gemütliches Beisammensein in lockerer Runde.

 

(Roman Möhl, 19. August 2017)

Baden-Württembergischer Meistertitel für den BC54

 

Es ist ein schöner Turniererfolg für den Mingolsheimer Boxclub. Anke Ludwig erkämpfte sich den Titel der Baden-Württembergischen Meisterin 2017. Anfang Juli fand diese Landesmeisterschaft im Boxen in Schriesheim statt. Das mehrtägige Turnier wurde vom KSV Schriesheim veranstaltet. Mit von der Partie war Anke Ludwig vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.. Die Mingolsheimer Boxerin wurde dabei von den BC54 Trainern Sascha Späth und Dieter Hefner sekundiert.

 

Am Halbfinaltag traf Anke zunächst auf ihre Gegnerin vom MBC Ludwigsburg e.V.. In einem Fight über drei Runden zeigte sie ihre boxerische Klasse. Mit 1:4 Richterstimmen erzielte die Mingolsheimer Boxerin ein eindeutiges Ergebnis für den BC54. Im Finale stand sie schließlich ihrer Gegnerin vom ESV Rot-Weiß Stuttgart e.V. gegenüber. In einem packenden Duell zeigten beide ihr boxerisches Können. Nach drei spannenden Runden ging der Punktsieg in die Mingolsheimer Ringecke.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert Anke zu ihrem Titelgewinn und wünscht weiterhin viel Erfolg für ihre sportliche Laufbahn. Beflügelt durch diesen Erfolg möchte der Boxclub das Frauenboxen weiter fördern und unterstützen. So ist beispielsweise ein Frauenboxlehrgang in Mingolsheim für Anfang September geplant. Das Training findet im Rahmen der regulären Einheiten für Jugend und Erwachsene in der Schönbornhalle im Mingolsheim statt. Der Boxclub freut sich über weitere Frauen und Mädchen, die das Boxen für sich entdecken wollen.

 

(Roman Möhl, 22. Juli 2017)

 

 

Frauenboxlehrgang in Mingolsheim

 

Nach den erfolgreichen Frauenboxlehrgängen in Speyer und Weißenthurm, möchte der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. zu einem weiteren Lehrgang am 10.09.2017 nach Mingolsheim einladen. Nach einem gemeinsamen Aufwärmprogramm gibt es drei Workshops: Pratzentraining mit den mitgereisten Trainern, boxspezifisches Techniktraining und eine separate Technikeinheit. Nach diesen 3 Einheiten zu je 20 Minuten wird es gegen 12.00 Uhr eine Mittagspause von ca. 1,5 Stunden geben. Durch eine Voranmeldung besteht die Möglichkeit für ein sporttaugliches Mittagessen. Am Nachmittag besteht für die Boxerinnen die Möglichkeit, sich im Sparring noch einmal richtig auszupowern, Gelerntes zu erproben

und neue Erfahrungen zu sammeln. Selbstverständlich ist das Sparring optional.

 

Treffpunkt ist um 09:15 Uhr am 10.09.2017 in der Sporthalle der Schönbornhalle in Migolsheim. Benötigt werden 16 oz schwere Handschuhe, Kopf- und Mundschutz. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Manuel Mahl (0152/31776233) gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Familienausflug in die Unterwasserwelt

 

Der Familienausflug des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. stattete in diesem Jahr den pfälzischen Nachbarn einen Besuch ab. In der Domstadt zu Speyer verbrachten die Mingolsheimer Boxer einen schönen Sommertag.

 

Erster Stopp des Ausflugs war das Sea Life Speyer direkt am Rheinufer in der Nähe des Kaiserdoms. In der geführten Erlebnistour entdeckten die Mingolsheimer die maritime Flora und Fauna. Ein Highlight war sicherlich der Gang durch den Unterwassertunnel, bei dem man die Meeresbewohner aus einer ganz besonderen Perspektive beobachten konnte. Dazu wurde der BC54 Familie viel Wissenswertes und Kurioses über die Unterwasserfeld durch den Tourguide vermittelt. Im Anschluss blieb man dem nassen Element treu und setzte direkt zu einer Bootsfahrt auf dem Rhein über. Mit dem Schiff erkundete man die naturbelassenen Auen am Altrhein. Direkt neben dem Hauptrhein zeigte sich die Natur von ihrer urwüchsigen Seite. Auf dem Rückweg erblickte man die Domstadt in einem schönen Panorama. Zurück an Land ließen die Mingolsheimer den Tag in gemütlicher Runde im Domhof ausklingen.

 

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an den BC54 Vorstandsvorsitzenden Dieter Baumann für die gelungene Organisation des Familienausflugs.

 

(Roman Möhl, 16. Juli 2017)

 

 

 

BC54 beim Tauziehen unschlagbar

 

Es war an jenem Abend ein wahrlicher Kraftakt für die Boxer vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V., der letztlich mit dem Sieg belohnt wurde. Die BC54 Athleten erlangten den Turniersieg der 1. Waghäuseler Stadtmeisterschaften im Tauziehen, die als Höhepunkt des diesjährigen Sommerfests vom KSV Kirrlach ausgetragen wurden. Der Boxclub war mit einer sechsköpfigen Mannschaft vertreten. Die Gruppe wurde von Trainer Holger Rieth als Taktgeber und Stratege unterstützt.

 

Neben der BC54-Delegation stellten sich insgesamt fünf Mannschaften dem Kräfemessen am Seil. Die Boxer trafen auf die Mannschaften der DLRG, des Kirrlacher Karnevalsvereins, der Firmencrew “Steinkonzept” sowie der Ringermannschaft des KSV Kirrlach. Die Mannschaften traten jeweils zu zwei “Zügen” gegeneinander an, wobei im Falle eines Gleichstands die Entscheidung in einem dritten “Zug” gefällt wurde. Neben Kraft und Ausdauer waren Strategie und Technik ebenso wichtig. Insbesondere das synchrone Ziehen aller Mannschafsmitglieder war oft der entscheidende Faktor.

 

Am Ende war der BC54 punktgleich mit den Ringern vom KSV. Da die Boxer jedoch im direkten Vergleich siegten, ging der Pokal an den Mingolsheimer Boxclub. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert seinen Faustkämpfern zum Sieg der 1. Stadtmeisterschaften im Tauziehen von Waghäusel. Der BC54 freut sich bereits auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr und blickt einer Titelverteitigung zuversichtlich entgegen.

 

(Roman Möhl, 9. Juli 2017)

 

 

Das Erfolgsteam: Stephane Tchamba (mitte) umringt von seinen Trainern Manuel Mahl und Holger Rieth

Blitz-K.O.-Sieg für BC54 Boxer Stephane Tchamba

 

Nach den ersten richtigen Aktionen war es dann auch schon wieder vorbei. Stephane Tchamba vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e.V. schickte seinen Gegner bereits in Runde eins auf die Bretter. Der BC54 Athlet boxte im Rahmen des Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsfest in den Campbell Barracks in Heidelberg. Der Boxclub Heidelberg hatte hierzu am Sonntagmorgen im Festzelt eingeladen.

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es im Boxring des Festzelts ordentlich zur Sache. Es folgten eine Reihe spannender Boxkämpfe in den unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen. Hierzu waren Kämpfer aus den Boxclubs der Region nach Heidelberg angereist. Den wohl kürzesten Kampf lieferte der BC54 Boxer Stephane Tchamba. Mit einer starken Schlagkombination sicherte er sich den Knockout-Sieg in der frühen ersten Runde. Damit setzt Stephane ein weiteres Ausrufezeichen in seiner Wettkampflaufbahn. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert Stephane zu seinem Sieg und wünscht ihm weiterhin viel Erfolg für seine sportliche Laufbahn für den BC54.

 

(Roman Möhl, 25. Juni 2017)

 

 

 

 

 

 

BC54 Boxer trainieren für Sommerfigur

 

Die Fighter des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. waren zu einer besonderen Trainingseinheit beim SG Bad Schönborn eingeladen. Unter der Leitung von Saskia Bambach ging es beim Kurs Girls Fitness 20plus für die BC54 Athleten in einer Power Workout Trainingseinheit ordentlich zur Sache. Die Jungs erwartete ein abwechslungsreiches aber auch sehr anstrengendes Training, bei dem auch die stärksten BC54 Boxer an ihre Grenzen geführt wurden. Der obligatorische Muskelkater war damit für die nächsten Tage gesetzt.

 

Los gings mit einer Aufwärmphase, begleitet mit Schritten auf dem Stepper und Matten. Im Hauptteil erfolgte ein intensives Ganzkörpertraining, bei dem neben Kraft und Ausdauer auch die Koordination gefördert wurde. Die einzelnen Übungen bestanden aus einer Belastungs- und einer kurzen Erholungsphase. Im Ausklang des Workouts wurde der Puls durch Entspannungs- und Dehnübungen wieder auf Normalniveau gebracht. Die Trainingsaufgaben waren absolutes Neuland für die BC54 Boxer und für die Trainer auch zugleich eine Inspiration für die eigene Trainingsgestaltung.

 

Im Anschluss folgte ein gemütliches Beisammensein zur Förderung der Kameradschaft zwischen dem SG Bad Schönborn und dem Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.. Der Boxclub bedankt sich für diese besondere Trainingserfahrung und hofft sich mit einer Einladung zu einem Boxtraining revanchieren zu können.

 

(Roman Möhl, 10. Juni 2017)

Großer Andrang beim BC54 Vatertagsfest

 

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. hatte das Wetter auf seiner Seite. Bei strahlendem Sonnenschein war das Vatertagsfest des BC54 auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Der Verein zeigt sich mit der Besucherresonanz sehr zufrieden. Familien, Vatertagstouren und viele Freunde und Weggefährten des Boxclubs fanden sich im Waldhaus beim Schützenhaus ein.

 

Das Traditionsfest wird schon seit vielen Jahrzehnten vom Boxclub veranstaltet und hat sich zu einer festen Institution entwickelt. Durch die schattige Lage am Waldrand und die Nähe zum Radweg ist das Vatertagsfest ein beliebter Anlaufpunkt bei den Festigkeiten an Christi Himmelfahrt.

 

Der Boxclub sorgte mit seinen Helfern auch im Hochbetrieb für einen reibungslosen Festbetrieb. Grill, Getränkestand und Küchentheke sorgten für das leibliche Wohl. Auf dem Vorplatz waren ausreichend Biertische unter den schattigen Bäumen aufgebaut und sorgten für eine angenehme Atmosphäre.

 

Der Boxclub bedankt sich bei allen fleißigen Helfern für deren Einsatz im Vorfeld und während des Vatertagsfests.

 

(Roman Möhl, 31. Mai 2017)

Vorbereitungen für Vatertagsfest laufen auf Hochtouren

 

Am 25. Mai ist es wieder soweit. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. lädt zum traditionellen Vatertagsfest nach Mingolsheim ein. Gefeiert wird am Waldhaus beim Schützenhaus. Mit der optimalen Lage am Waldrand sowie der Nähe zum Radweg ist das Fest ein beliebter Anlaufpunkt für Vatertagstouren und Familienausflüge rund um Mingolsheim. Das Team vom Boxclub sorgt mit Grillspezialitäten und Kuchen sowie mit kühlen Getränken für das leibliche Wohl. Der Einsatz und die Vorbereitungen für das Fest sind angelaufen. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. hofft auf gutes Wetter und zahlreiche Gäste am Vatertag 2017.

 

(Roman Möhl, 7. Mai 2017)

Prüfung erfolgreich bestanden: BC54 mit neuem Trainer

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. freut sich über einen Neuzugang für seinen Trainerstab. Sascha Späth hat die Prüfung zum Trainer im Bereich Boxen Leistungssport (C-Lizenz) mit Bravour bestanden.

 

Der Lehrgang zum Boxtrainer erstreckte sich insgesamt über ein halbes Jahr und bestand aus drei Blöcken. Jeder Block dauerte eine Woche und umfasste Lehrinhalte aus Theorie und Praxis. Es begann mit einem Grundlehrgang mit Theorievermittlung in den Bereichen allgemeines Sportwissen und boxspezifischer Trainingslehre. Im praktischen Teil wurde der Schwerpunkt auf die Grundschule gelegt und sehr intensiv geübt. Das Augenmerk lag hier auf die perfekte Ausübung der einzelnen Boxtechniken. Selbst Kleinigkeiten wurden immer wieder geübt um ein hohes technisches Niveau zu erreichen.

In der zweiten Lehrgangswoche ging es um die praktische Vermittlung von Lehrinhalten im Boxtraining. In Kleingruppen wurden einzelne Techniken gegenseitig vermittelt und untereinander konstruktiv kritisiert und bewertet. Die dritte Lehrgangswoche war zugleich auch Prüfungswoche für die Teilnehmer. Die Prüfung gilt als sehr anspruchsvoll und bestand aus einem theoretischen- und praktischen Teil. Für die Theorieprüfung wurden die Inhalte der vorangegangenen Lehrgangswochen in Form eines Trainerhandbuchs geprüft. Die insgesamt 3,5-stündige Prüfung umfasste allgemeine Fragen zu diversen Trainingsprinzipien bis hin zur Regelkunde und Boxspezifischem Wissen. Das Thema für den praktischen Prüfungsteil wurde im Vorfeld der Lehrgangswoche per Los zugeteilt. Mit dem Thema Allgemeine Reaktionsschnelligkeit, Übungs- und Spielformen für 12-14-Jährige Kinder bereitete Sascha einen Trainingsentwurf vor. Der Lehrgang endete schließlich mit der Verkündung der Prüfungsergebnisse und der Verleihung der Urkunde.

Nach drei intensiven und umfangreichen Lehrgangswochen war die Freude über die bestandene Prüfung entsprechend groß. Der BC54 verfügt nun über eine stolze Anzahl von fünf aktiven Trainern und fühlt sich damit für die Zukunft bestens gewappnet. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert Sascha und wünscht ihm alles Gute und viel Erfolg für seine Trainerlaufbahn.

(Roman Möhl, 26. März 2017)

26 weibliche Fäuste erobern ein neues Trainings-Terrain

SG Mädels trainieren mit dem Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e.V.

Aus einer sportlichen Motivation heraus und der Begeisterung immer mal wieder andere Trainingsmöglichkeiten auszuprobieren haben wir im letzten Jahr ein Frauen Training mit dem Box Club ausgemacht. Am Donnerstag den 09.03.2017 war es dann endlich soweit. Alle waren schon sehr gespannt darauf was uns erwarten wird. Fragen ob wir es denn auch schaffen können und ob unsere Fitness ausreicht standen im Raum. Aber uns SG Sportlerinnen bekommt keiner so schnell platt trainiert. Ganz nach dem Motto: Nach Fasching ist bekanntlich vor der Sommerfigur gingen wir hoch motiviert an die Sache dran. Unser Trainer Holger Rieth vom Box Club sorgte gleich zu Beginn beim Aufwärmen für erste Ernüchterungen indem er uns seeehr, seeehr lange Seilspringen ließ. Gefolgt von 20 Liegestütz und 10 Sit-up´s, das Ganze dann als kleine Challenge immer im Wechsel. Schon nach den ersten Minuten stellten wir fest„Ok Ladies das wird kein Zuckerschlecken“, aber blamieren wollten wir uns mal überhaupt nicht, denn nur die Harten kommen in den Garten. Auf die Zähne beißen war angesagt und durchhalten – egal wie. Auch lernten wir sehr schnell, dass Ausreden wie „ich kann keine Liegestütz“ nicht akzeptiert werden und schon gar keine halben Frauen-Liegestütz. Entweder ganz oder gar nicht heißt es beim Box Club.

Nach der Aufwärmung gab es keine Pause, sondern gleich erste trockenenSchritt- und Box-Übungen. Holger gab den Takt vor und musste zu seiner Überraschung auch gleich mal feststellen was es denn heisst mit uns Mädels zu trainieren. Das „Geschnattere“ ist er von seinen meist männlichen Schützlingen nicht gewohnt. Auch nicht, dass er sich dann etwas lautstarker durchsetzen musste und des Öfteren die Sache 2mal erklären musste. Lieber Holger wir Frauen haben uns halt immer sooo viel zu erzählen, auch deshalb lieben wir unsere Sportstunde. Dennoch folgten wir brav und im Gleichschritt seinen Anweisungen, sogar dann auch wenn er den Takt gar nicht mehr anzählte. Wir waren so gehorsam, dass wir ihm damit sogar ein Lächeln entlocken konnten.

Nachdem wir uns nun schon wie kleine Amateur Profis fühlten ging es endlich richtig los. Handschuhe an, Box Sack aufhängen und mal so richtig drauf hauen. Und auch so ein Gegner in Form eines Box Sack kann ganz schön gemein und hart sein. Zum Schluss und zur eigentlichen Challenge stießen dann noch die restlichen Boxer dazu und trainierten mit uns gemeinsam. In Dreier-Gruppen ging es dann weiter, immer im Wechsel 30 Sekunden Boxen, Liegestütz, Sit-up´s, Burpees, Kniebeugen und diese waren noch am angenehmsten. Die Jungs heizten uns nochmal so richtig ein und waren mittlerweile in Höchstform. Staunend und begeistert wussten wir gar nicht wo hin schauen, so auf Zack sind diese Jungs. Sehr motivierend waren auch die anspornenden Worte von euch wenn wir im Stütz am Boden waren und schon gar nicht mehr die Arme spürten und jede Einzelne von uns wohl an das Aufgeben in dem Moment dachte. Aber ihr habt uns immer und immer weiter gepushed und natürlich selbst gezeigt was ihr drauf habt.

Wenn deine Arme immer schwerer werden und dir der Schweiss über den Body läuft, dann weisst du was du schon geleistet hast. Gegen Ende um nochmal so richtig die letzte Power aus sich selbst raus zu holen stellten wir uns zum Einen irgendetwas vor was wir schon lange mal so richtig vermöbeln wollten und zum Zweiten hatten wir uns schon das After Training Beisammensein im Kopf vorgestellt, wie schön Sitzen und Quatschen denn jetzt wäre.

Nach einer Stunde intensivem, harten und sehr coolen Training waren wir schon echt ein bisschen platt (also nur ein bisschen), aber sind stolz es geschafft zu haben.

Zum Abschluss und Ausklang eines tollen Trainings vertieften wir unsere vereinsübergreifende Freundschaft unter Sportlern bei einem After Training Bierchen und Sekt in geselliger Runde. Sportlicher Austausch und viele lustige Geschichten von Box Wettkämpfen und den SG Aktivitäten krönten den Abend. So ließen wir es uns dann gemeinsam noch ein bisschen entspannend gut gehen. Das Lob unseres Trainers, dass wir bisher die „beste“ Frauen Trainingsgruppe waren lief dann nochmal so richtig gut runter, genauso wie der viele Schweiß zuvor.

Unsere Einladung für einen Gegentrainings-Besuch im Bereich Power Bauch-Beine-Po steht natürlich. Und dann werden wir euch zeigen was SG Frauen denn alles so drauf haben in anderen „boxerfremden“ Körperbereichen die ihr wohl weniger trainiert. Wir machen weniger Arme, das Motto lautet dann: Keine Gnade für die Wade.

Unser Muskelkater lässt euch schön grüßen. Wir bedanken uns ganz herzlich für dieses tolle, harte, megahammer Training und ziehen den Hut vor euch Boxern!

 

Girls Training 20+/Saskia Bambach/10.03.2017

Sechs Fäuste für den BC54

Der sportliche Auftakt 2017 für den Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. war das Sparringstreffen im Pugilist Boxing Gym in Bruchsal. Hierzu hatte der Landesverband Baden-Württemberg (BVBW) eingeladen. Die Veranstaltung gibt gezielt Sportboxern ein Forum sich an Kämpfern aus anderen Vereinen im Rahmen eines Sparringskampfes zu messen. In insgesamt zehn Paarungen wurde jeweils über eine Distanz von drei Runden für je zwei Minuten geboxt. Als Ringrichter fungierte der Ressortleiter für Breitensport Bernd Schwab.

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. war mit drei Kämpfern beim Sparringstreffen vertreten. Markus Grund, Sascha Späth und Sascha Vogel stellten sich ihren Gegnern im Seilgeviert. Unterstützt wurde das Team von BC54-Kämpfer Stephane Tchamba sowie den beiden BC54-Trainern Dieter Hefner und Holger Rieth. Aus sportlicher Sicht lieferten die Mingolsheimer Boxer eine überzeugende Leistung ab. Unter wettkampfähnlichen Bedingungen zeigten die BC54 Boxer ihr boxerisches Können. Auch die BC54-Trainer zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge.

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Pugilist Boxing Gym sowie beim Landesverband Baden-Württemberg für die gelungene Sportveranstaltung.

 

 

Winterfeier des Boxclubs

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. lud seine Mitglieder zur diesjährigen Winterfeier in das Restaurant Sängerheim Konkordia nach Mingolsheim ein. Die Winterfeier stellt gewissermassen den Abschluss des laufenden Vereinsjahrs für den Boxclub dar.

Anlass genug, um auf das vergangene Vereinsjahr zurückzublicken. Vorstandsvorsitzender Dieter Baumann ließ in seinem Rückblick die Höhepunkte aus 2016 Revue passieren. Neben den sportlichen Erfolgen waren es vor allem die Aktivitäten außerhalb des Boxrings, die für den guten Zusammenhalt im Verein stehen: Teilnahme an regionalen Faschingsumzügen, das Vatertagsfest, der Aktivenausflug nach Budapest und der Familienausflug. Dieter Baumann lobte das Engagement vieler Vereinsmitglieder, die solche Aktivitäten erst ermöglichen.

Aus sportlicher Sicht blickt der Boxclub auf die Teilnahme an zahlreichen regionalen Turnieren und Sparringstreffen zurück. Höhepunkt war sicherlich das eigene Boxturnier

vor heimischen Publikum in Mingolsheim im vergangenen Oktober. Neben der Leistung der Athleten trugen auch die vielen Helfer und Unterstützer zum Erfolg der Veranstaltung bei. Des weiteren ehrte der Vereinsvorstand die Jubilare des Vereins, sowie den Trainerstab des Boxclubs und alle aktiven Wettkämpfer der vergangenen Saison.

Nach dem offiziellen Teil des Abends ließen die Mitglieder des Boxclubs den Abend in geselliger Runde ausklingen. Der Verein blickt mit Freude und Zuversicht auf das kommende Vereinsjahr 2017.

(RM, 12. Februar 2017)

 

Starke Leistung: die BC54 Boxer und Trainer beim Sparringstreffen in Walldorf

 

 

 

 

 

BC54-Team beim Walldorfer Sparringstreffen

 

Für die Mingolsheimer Boxer vom BC54 hieß es erneut Ring frei beim Sparringstreffen in der Boxarena Walldorf. Das Event für Breitensportler wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vom Boxverband Baden-Württemberg unter der Leitung von Bernd Schwab veranstaltet. Mit insgesamt vier Athleten war auch diesmal der Mingolsheimer Boxclub erneut vertreten.

 

Das Sparringstreffen wurde unter wettkampfähnlichen Bedingungen durchgeführt. Nach dem Wiegen und der Begutachtung durch einen Arzt fanden sich die Boxer zu ihren jeweiligen Kämpfen im Hochring der Boxarena ein. Bernd Schwab fungierte als Ringrichter. Anders als bei regulären Boxkämpfen gibt es beim Sparring kein offizielles Kampfurteil. Der Schwerpunkt liegt vielmehr beim Ausprobieren und Verbessern des boxerischen Könnens.

 

Für die BC54 Boxer war es eine willkommene Möglichkeit sich an Sportlern aus anderen Vereinen zu messen. Die BC54 Boxer Rafael Lepiarz, Stephane Tchamba, Roman Möhl und Kevin Kellermann stellten sich ihren Kontrahenten.  Sparringskämpfe wurden über eine Distanz von drei Runden mit zwei Minuten Kampfdauer ausgetragen. Die BC54 Athleten zeigten insgesamt eine starke Leistung und konnten sich gut in Szene setzen. Die Atmosphäre im Boxring war für die Mingolsheimer eine wertvolle Erfahrung.

 

Die BC54 Trainer Johann Frank und Holger Rieth zeigten sich mit den boxerischen Leistungen und der Organisation des Sparringstreffen sehr zufrieden. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Boxverband Baden-Württemberg und der Boxarena Walldorf für die gelungene Veranstaltung.

 

(RM, 20. November 2016)

 

 

Boxnacht in Mingolsheim

 

Für den Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gehört es stets zum Höhepunkt des Jahres: das Boxturnier vor heimischem Publikum in Mingolsheim. Umso intensiver und motivierter verlief im Vorfeld die organisatorische und sportliche Vorbereitung. Im Mingolsheimer Boxclub ist man sich einig: der Aufwand hat sich gelohnt. Bei gut gefüllter Ohrenberghalle war das Boxturnier nicht zuletzt auch aus sportlicher Sicht ein voller Erfolg. In insgesamt 11 Kämpfen trafen die Kontrahenten in den unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen aufeinander. Das Publikum honorierte die sportlichen Leis tungen der Athleten an jenem Abend mit Applaus. Unter den Gästen war auch der Bad Schönborner Bürgermeister Klaus Detlev Huge.

 

Auch für die drei Boxer vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. verlief der Abend erfolgreich. Sascha Vogel und Roman Möhl stiegen jeweils zu Sparringskämpfen in den Ring. In den drei Runden konnten sich beide gut in Szene setzen und zeigten ihre boxerische Klasse. Roman Möhl zeigte insgesamt einen Boxkampf auf Augenhöhe gegen seinen Kontrahenten aus Neckarsulm. Sascha Vogel dominierte deutlich seinen Gegner vom BC Sinsheim.

 

Des weiteren stieg der BC54 Boxer Stephane Tchamba zu einem regulären Kampf in den Ring. Für viele zählt sein Kampf zu den spektakulärsten des Abends. Mit dem Erklingen der Ringglocke lieferten sich beide Boxer fortan einen intensiven Fight mit vollem Einsatz. Kurz vor Ende der Schlussrunde setzte Stephane Tchamba dann die Entscheidung: Mit einer starken Rechten ging sein Gegner zu Boden. Der Boxkampf endete mit einem Knockout-Sieg für die Mingolsheimer Ringecke.

 

Das Trainer-Trio Manuel Mahl, Holger Rieth und Dieter Hefner zeigten sich mit der sportlichen Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren und Athleten ohne deren Einsatz dieses Boxturnier nicht möglich gewesen wäre.

 

BC54 Familienausflug zur Republik Steinacker

BC54 zu Gast bei der Republik Steinacker

 

Der Familienausflug des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. hatte in diesem Jahr ein ganz besonderes Ziel: die Republik Steinacker in Zeutern. Nach der Ankunft am Bahnhof in Zeutern wurde der Boxclub von keinem Geringerem als dem Präsidenten der Republik Steinacker empfangen. Mit der badischen Fahne über der Schulter führte Erich Dreher die Gruppe zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Zeutern. Etwa das über 400 Jahre alte Fachwerkhaus in der Unterdorfstraße 53 imponierte den Boxern aus Mingolsheim. Nach einer kurzen Stärkung und den Klängen des Badnerliedes setzte sich der kulturelle Teil fort. Die profanierte alte Martinskirche mit ihren spätmittelalterlichen Fresken im Turmabschnitt zählt sicherlich zu den Höhepunkten der Ortsbegehung.

 

Nach der Ankunft in der eigentlichen Republik Steinacker folgte der aktive Teil des Ausflugs: der Steinacker-Triathlon. In den Disziplinen Boule, Armbrustschießen und der Saujagd ging es um Wertungspunkte für den Tagessieg. Mit viel Spaß und bester Stimmung zeigten die BC54 Boxer vollen Einsatz bei den Aktivitäten. Insbesondere die Saujagd lehrte den Teilnehmern auch bei verbundenen Augen das Geradeauslaufen. Den ersten Platz im Steinacker-Triathlon belegte Bastian Schrenk. Eine abschließende Wanderung durch die Hohlwege und Streuobstwiesen von Zeutern rundete den gelungenen Tagesausflug ab.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei Holger Rieth für die Organisation des Familienausflugs und beim Wanderführer Erich Dreher für das außergewöhnliche Ausflugserlebnis.

 

 

Manuel Mahl in Aktion

Manuel Mahl siegreich beim BW Cup 2016

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. freut sich über den Sieg von Manuel Mahl beim BW Cup in Pforzheim. Der Weiherer Boxer konnte sich in den drei Runden gut in Szene setzen und sicherte den Sieg für die Mingolsheimer Ringecke. Der Kampf wurde im Halbschwergewicht ausgetragen.

 

In der ersten Runde war sein Gegner aus Esslingen sehr offensiv in der Vorwärtsbewegung.Durch eine konsequente Führungshand gelang es Manuel den Angriffen seinen Kontrahenten einen Riegel vorzuschieben. Mit gezielten Seitwärtshaken sammelte er dabei wichtige Treffer für das Mingolsheimer Punktekonto. In der zweiten Runde intensivierte sein Widersacher seinen offensiven Boxstil. In einer Infight-Situation gelang Manuel Mahl dann die Entscheidung. Ein gekonnter Aufwärtshaken mit der Führhand führte zum Anzählen seines Gegners. In der finalen Schlussrunde konnte Manuel dann zunehmend die Ringmitte für sich behaupten. Durch sein Distanzverhalten konnte er auch Runde drei erfolgreich für sich abschließen.

 

Das BC54-Team Holger Rieth und Sascha Späth zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung ihres Schützlings. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert Manuel zu seinem Sieg und bedankt sich bei den Organisatoren des BW Cups 2016 für die gelungene Sportveranstaltung.

Die Urteilsverkündung

Boxen live in Mingolsheim

 

Box-Fans aufgepasst! In Mingolsheim findet am 22. Oktober eine neue Auflage des Boxturniers in der Ohrenberghalle statt. Um 19:00 Uhr heißt es wieder “Ring frei” zu spannenden Kämpfen im Amateurboxen. Gekämpft wird in unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen nach den Regeln des DBV. Es werden bei diesem Turnier Spitzensportler aus den Boxclubs im süddeutschen Raum teilnehmen. Unter den Athleten wird zudem der beste Techniker mit einem Sonderpreis geehrt.

Es werden auch in diesem Jahr Boxer aus den eigenen Reihen des BC54 am Start sein. Ein Boxkampf vor heimischen Publikum ist für die BC54-Athleten ein besonderes Erlebnis und Ansporn zugleich. Die Mingolsheimer Boxer freuen sich über lautstarke Unterstützung in der Ohrenberghalle.

Die organisatorischen und sportlichen Vorbereitungen sind beim Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bereits in vollem Gange. Zudem feiert der neue Boxring des Vereins an diesem Abend seine öffentliche Premiere. Für das leibliche Wohl und eine reibungslose Organisation wird das BC54-Team sorgen. Der Boxclub freut sich auf viele Box-Fans und -Interessierte und bedankt sich im voraus bei allen Athleten, Helfern und Sponsoren.

BC54 mit neuem Boxring

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. freut sich über seinen neuen Boxring. Nach sorgfältiger Planung und Vorbereitung wurde der Ring nun Anfang September vom Hersteller geliefert und im Kraftraum der Schönbornhalle probeweise aufgebaut. Es handelt sich hierbei um einen Hochring mit einer jeweiligen Seitenlänge von 6,5 m. Aus optischer Sicht bietet das Seilgeviert die typische blaue und rote Ringecke sowie die beiden neutralen weißen Ringecken. Bemerkenswert sind auch die vier Ringseile mit Stahlkern und Kunstlederummantelung.

 

Da der Kraftraum in der Schönbornhalle auch von anderen Sportgruppen genutzt wird, kann der Boxring nicht dauerhaft aufgebaut bleiben. Daher entschied sich der Boxclub den Ring zunächst zu lagern und zu besonderen Anlässen aufzubauen. Die öffentliche Premiere für den Boxring wird das diesjährige Boxturnier am 22. Oktober in Mingolsheim sein. Bei diesem Traditionsturnier werden die Boxkämpfe im neuen Hochring ausgetragen. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. wünscht sich spannende und sportliche Boxkämpfe mit dieser Neuanschaffung.

 

(RM, 18. September 2016)

Alte Liebe rostet nicht

 

In der über 60-jährigen Vereinsgeschichte hat schon so manche Generation die Boxschule des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. durchlaufen. Erfreulicherweise zeigt sich eine starke Identifikation vieler ehemaliger aktiver Mitglieder mit dem Verein und dem Boxsport. Um diese Bindung zu stärken bietet der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. ab sofort ein gezieltes Training für langjährige Mitglieder, ehemalige Boxer und Weggefährten an.

Trainiert wird jeweils am ersten Dienstag im Monat von 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr. Das Training findet wie gewohnt im Kraftraum der Schönbornhalle statt. Inhaltlich orientiert sich die Einheit am klassischen Boxtraining wobei keine Sparringskämpfe durchgeführt werden. Es geht hier also nicht um Leistungssport sondern um den Spass und die Freude am Boxsport. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. freut sich über weitere Ehemalige, die wieder Ringluft schnuppern wollen.

 

(RM, 29. August 2016)

 

Aktivenausflug nach Budapest

 

 

Der Aktivenausflug des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau     e.V. hatte in diesem Jahr ein ganz besonderes Ziel: Budapest, die Hauptstadt Ungarns. Für die insgesamt achtköpfige

 Gruppe ging es an einem verlängerten Wochenende per Flieger in die schöne Donaustadt. Bei bester Laune wurde für die kommenden drei Tage die Stadt erkundet.

 

Bereits am Freitag gab es das erste Tour-Highlight: Eine nächtliche Bootsfahrt auf der Donau. Die hell erleuchtete Stadt mit dem majestätischen Burgpalast sorgte für eine einzigartige Atmosphäre. Hindurch unter dem Wahrzeichen der Stadt, der Kettenbrücke, führte die Fahrt zu weiteren Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt am Donauufer.

 

Mit dem Hop on Hop off Bus wurde die Stadt am Samstag intensiver erkundet. Vorbei an der Staatsoper, dem Café New York, der großen Markthalle und zahlreichen weiteren kulturellen Stopps führte der Doppeldeckerbus die BC54 Gruppe zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bei bestem Wetter ließen die Mingolsheimer Boxer den Nachmittag auf der Zitadelle von Budapest ausklingen und genoßen den herrlichen Ausblick über die Hauptstadt an der Donau.

 

Den Sonntag ließen die BC54 Sportler mit dem Besuch des Thermalbads Gellért etwas ruhiger angehen. Budapest zählt mit seinen zahlreichen Badehäusern zur größten Kurstadt Europas. Das im Jugendstil erbaute Bad Gellért beeindruckte die Reisegruppe durch die repräsentative Badearchitektur. Bei sonnigem Wetter verbrachten die BC54 Boxer den Badetag. Den letzten Abend genoßen die Mingolsheimer in geselliger Runde im Zentrum Budapests bevor es am Folgetag wieder in Richtung Heimat ging.

 

Für die BC54 Boxer war die Reise nach Budapest eine ganz besonderes Erlebnis im Vereinskalender. Nicht nur die unzähligen Sehenswürdigkeiten sondern auch der Flair der Stadt war einzigartig. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei Holger Rieth für die perfekte Organisation des Aktivenausflugs.

 

 

(RM, 17. Juli 2016)

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau  e. V. lädt alle herzlich zum jährlichen Grillfest am Vatertag in Mingolsheim ein. Die Veranstaltung findet, wie gewohnt, am 05. Mai im Waldhaus beim Schützenhaus in Mingolsheim statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

 

 

Sieg für Manuel Mahl beim Boxturnier in Speyer

 

Für den BC54-Boxer Manuel Mahl war das Boxturnier in Speyer ein voller Erfolg. In einem packenden Faustduell siegte der Weiherer Boxer klar nach Punkten. Sein Kontrahent war ein Boxer vom BC Lucky Punch Saarbrücken. Der Kampf wurde im Schwergewicht über drei Runden mit einer jeweiligen Rundenzeit von drei Minuten ausgetragen.

 

Die erste Runde begann mit stürmischen Angriffen seines Gegners. Der BC54-Boxer Manuel Mahl konnte stets gut dagegenhalten und dabei wichtige Treffer erzielen. Runde eins dürfte damit mit einem knappen Punktsieg in die Mingolsheimer Ringecke gehen.

 

In der nächsten Runde dominierte der BC54 Boxer immer stärker den Kampf. Manuel Mahl behauptete zunehmend die Ringmitte. Von dort erzielte er mit klaren Aktionen und Kombinationen wichtige Punkte für das Wertungskonto des BC54. In der Schlussrunde konnte der BC54 Athlet seine Führung stetig weiter ausbauen. Durch harte Trefferkombinationen ließ auch die Kondition seines Kontrahenten spürbar nach. Das harte Training in der Vorbereitunszeit zahlte sich jetzt für Manuel aus. Er konnte in der Endrunde das hohe Tempo beibehalten und weitere Punkte sammeln. Seine Trainer Holger Rieth und Dieter Hefner zeigten sich mit der Leistung ihres Schützlings sehr zufrieden.

 

Das überregionale Boxturnier wurde vom 1. BC Speyer in der Mehrzweckhalle Speyer ausgerichtet. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Veranstalter für das gelungene Turnier und gratuliert Manuel Mahl zu seinem Sieg in Speyer.

 

 

Ring frei für die BC54 Boxer beim Sparringstreff in Walldorf

 

Für den Boxverband Baden Württemberg (BVBW) veranstaltete die Box Arena Walldorf ein Sparringstreff für Sportboxer. Neben anderen regionalen Boxclubs wurden auch Kämpfer vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. zu diesem Event eingeladen. Mit der Veranstaltung wurden gezielt Athleten angesprochen, die den Boxsport als Breitensport betreiben. Beim Sparring werden die boxerischen Fähigkeiten in einer möglichst wettkampfnahen Situation ausprobiert. Anders als bei regulären Turnierkämpfen wird beim Sparring kein Sieger ermittelt, sondern das Festigen und Erproben der Boxtechniken steht im Vordergrund.

 

Das Sparringstreffen wurde ähnlich wie ein Boxturnier durchgeführt. Es begann mit einem Grußwort von Bernd Schwab, dem Ressortleiter für Breitensport vom BVBW. Nach dem Wiegen und der Aufwärmphase ertönte schon bald darauf die Ringglocke zu Runde eins der insgesamt acht Boxpaarungen. Gekämpft wurde in einem Hochring über drei Runden mit einer jeweiligen Rundenzeit von zwei Minuten. Die Sparringskämpfe wurden von einem Ringrichter nach geltenden Wettkampfbestimmungen geleitet.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. nahm mit insgesamt vier Boxern teil. Sascha Vogel, Kevin Kellermann, Roman Möhl und Sascha Späth stellten sich ihren Gegnern. Die Sparringskämpfe wurden sehr fair und mit großem Sportsgeist ausgetragen. Die Intensität und Atmosphäre war mit einem Boxturnier im Amateurbereich vergleichbar. Dabei konnten sich die BC54 Boxer an Kämpfern von anderen Vereinen messen und etwas “Wettkampfluft” schnuppern. Die BC54 Trainer Holger Rieth und Manuel Mahl zeigten sich mit der Leistung ihrer Schützlinge ausnahmslos sehr zufrieden.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei den Gastgebern der Box Arena Walldorf für die gelungene Veranstaltung.

 

(RM, 24. Februar 2016)

Boxclub Super Heros

 

Batman, Superman, Spiderman — sie alle waren bei der Faschingstour vom Boxclub dabei. Für die Karnevalszeit wurden die Boxhandschuhe durch ein Superheldenkostüm getauscht. Unter dem Motto Super Heros beteiligte sich der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. an insgesamt drei Umzügen in der Region.

 

Der Auftakt zur Faschingssaison war der Umzug in Kronau. Bei gutem Wetter und bester Laune zog die narrische Gruppe mitsamt Bollerwagen durch die Ortschaft. Mit einem lauten “Hellau” gab es Süsses und Saures für die Kleinen und Großen entlang des Weges. Der zweite Höhepunkt war der Umzug in Östringen. Bei frühlingshaften Temperaturen ging es zum “Spass uff de Gass” für die Karnevalsgruppe des Boxvereins. Die Stimmung war dementsprechend ausgelassen bei den narrischen Boxern. Durch die engen Straßen und Gassen und der damit fast schon familiären Stimmung ist der Östringer Umzug besonders beliebt bei den BC54 Superhelden. Zum Abschluss der fünften Jahreszeit zeigte sich der Boxclub beim Straßenumzug in Mingolsheim. Vom Kurhaus bis zum Marktplatz verteilten die BC54 Superhelden allerlei Süsses und Leckeres an die zahlreichen Zuschauer. Dieses Heimspiel war damit ein gelungenes Faschingsfinale für den Boxverein.

 

Das traditionelle narrische Treiben des Boxclubs ist ein fester Bestandteil im Vereinskalender. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Orga-Team, bestehend aus Manuel Mahl und Daniel Nohe für die Vorbereitung und Organisation und natürlich auch bei allen Teilnehmern der Faschingsumzüge.

 

Lehrgang für Frauenboxen in Speyer

 

Frauenboxen stellt immer noch eine Randerscheinung im Boxsport dar. Der Boxverband Baden Württemberg (BVBW) möchte daher dieser Männerdomäne entgegenwirken und startete im neuen Jahr mit einer Initiative um gezielt Frauen und Mädchen für den Wettkampfsport Boxen zu begeistern. Als erste Fördermaßnahme wurde ein Lehrgang in Speyer veranstaltet, zu dem auch Kaya Filsinger, Helen Schäfer und Emily Herrling vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. eingeladen wurden. Die drei Boxerinnen wurden vom Jugendtrainer Manuel Mahl, Sascha Späth und Dieter Baumann zum Lehrgang begleitet.

 

Rund 60 Boxerinnen unterschiedlicher Alters- und Gewichtsklassen aus ganz Südwestdeutschland fanden sich in Speyer ein. Unter den Teilnehmerinnen befanden sich auch Deutsche- und Europameisterinnen mit teilweise 40 - 70 Amateurkämpfen. Der Lehrgang startete mit einem allgemeinen Aufwärmtraining. Dabei wurden verschiedene Lockerungs- und Dehnübungen ausgeführt und die Intensität stetig gesteigert. Im Anschluß folgten Partnerübungen bei der gezielte Boxkombinationen mit unterschiedlichen Gegnerinnen trainiert wurden. Im dritten Lehrgangsabschnitt wurden die Teilnehmerinnen in Gruppenaufgeteilt. Jede Gruppe durchlief für jeweils 15 Minuten die folgenden Trainingsstationen: Arbeiten am Sandsack, Kraft- und Ausdauerübungen und Training mit der Pratze. Bei der Pratzenarbeit unterstützten die jeweiligen Trainer der teilnehmenden Vereine.

 

Im letzten Lehrgangsabschnitt stand Sparring auf dem Programm. Dabei konnte das bisher Erlernte an Partnerinnen in einer möglichst wettkampfnahen Situation geübt werden. Je nach Erfahrung und Voraussetzung wurden die Paarungen individuell zusammengestellt. Dabei hatte Emily Herrling vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. eine Gegnerin aus Speichingen. Emily bekam eine durchaus positive Resonanz für ihre ersten Erfahrungen im Sparring. Technisch zeigte Emily eine gute Führhand mit der sie ihre Gegnerin auf Distanz hielt. Bei ihrer Deckungsarbeit erkannte ihr Trainer noch Verbesserungspotential. Die BC54 Delegation zeigte sich insgesamt sehr zufrieden mit dem Lehrgangsergebnis.

 

Auch der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. möchte Frauenboxen fördern und unterstützen. Das Training findet im Rahmen der regulären Einheiten für Jugend und Erwachsene in der Schönbornhalle im Mingolsheim statt. Der Boxclub freut sich über weitere Frauen und Mädchen, die das Boxen für sich entdecken wollen.

 

Winterfeier des Boxclubs

 

Zu Beginn des Jahres lädt der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. traditionell seine Mitglieder zur Winterfeier ein. Es ist ein großes Wiedersehen der verschiedenen Generationen der langen Vereinsgeschichte, bei der nicht nur aktive Sportler sondern auch viele passive Mitglieder eingeladen sind. Es ist erfreulich, dass in diesem Jahr viele neue Gesichter zu sehen waren und die BC54-Familie weiter gewachsen ist. Ein Anlass genug um in lockerer Atmosphäre den Jahresbeginn gemeinsam zu feiern.

 

Durch das Programm moderierte der Vereinsvorstandsvorsitzende Dieter Baumann. In seinem Grußwort blickte er auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück. Neben den sportlichen Erfolgen sind vor allem die gemeinsamen Veranstaltungen wie beispielsweise das Vatertagsfest oder das Boxturnier zu nennen. Dies zeigt den starken Zusammenhalt im Boxverein, denn ohne gemeinsames Anpacken sind solche Events nicht möglich.

 

Dieter Baumann lobte insbesondere die Leistungen der jeweiligen Boxtrainer, die sich weit über das normale Maß für den Verein eingebracht haben. Für das Boxtraining der Erwachsenen sind dies Dieter Hefner und Holger Rieth sowie für das Jugendtraining Manuel Mahl und Johann Frank. Insbesondere die Kooperation mit lokalen Schulen zeigt das außerordentliche Engagement der Trainer für den Boxclub im vergangenen Jahr. Die aktiven Boxer bedankten sich zudem mit einem Präsent bei den Trainern für deren Engagement und Unterstützung während der Turniersaison.

 

Auch in diesem Jahr wurden einige Mitglieder geehrt. Für ihre über 10-jährige Mitgliedschaft wurden die Brüder Dennis und Waldemar Helwig mit der Ehrennadel gewürdigt. Als Boxer mit besonderem Trainingsfleiß wurde Manuel Mahl erneut ausgezeichnet. Erstmals wurde in diesem Jahr dieser Trainingspokal auch für den Jugendbereich verliehen. Der Pokal wurde an den Nachwuchsboxer Bastian Schenck überreicht.

 

Nach dem offiziellen Teil folgte die beliebte Tombola, bei der man große und kleine Preise für einen moderaten Einsatz gewinnen konnte. In lockerer Atmosphäre wurde anschließend noch bis zur späteren Stunde gefeiert.

 

(RM, 16. Januar 2016)

 

Prüfung zum Kampfrichter mit Bravour bestanden

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. kann sich über einen offiziell geprüften Kampfrichter freuen. Ingo Gehrmann hat die theoretische Prüfung zum Kampfrichter im Boxsport mit Bestnoten bestanden. Der einstige Baden-Württembergische Meister bleibt damit dem Boxring künftig als unparteiischer Kampfrichter treu.

 

Der Lehrgang wurde vom Boxverband Baden Württemberg (BVBW) angeboten und durchgeführt. Als Dozent fungierte der Ressortleiter für Kampfrichterwesen Klaus Kaibach. Der Lehrgang gilt als sehr anspruchsvoll, da der Verband hohe Anforderungen an die Ausbildung der Kampfrichter stellt. Der Verband möchte mit dieser Nachwuchsförderung weitere Kampfrichter im Amateurbereich aufbauen.

 

An insgesamt sechs Wochenenden fand der Lehrgang in Friedrichshafen statt. Die Lehr gangsinhalte sind zeitlich sehr umfangreich: neben den 16 Stunden an theoretischer und praktischer Unterweisung ist eine selbständige Nach- und Vorbereitung der angehenden Kampfrichter unter der Woche vorgesehen. Der Umfang der theoretischen Inhalte ist ebenso beachtlich. Auf ca. 40 Seiten erstrecken sich die Paragraphen der Wettkampfbestimmungen des Deutschen Boxsportverbands (DBV). Dabei werden die allgemeinen Bestimmungen wie beispielsweise Alters- und Gewichtsklassen, Kampfbestimmungen oder Punktbewertungen in der Regelkunde vermittelt. Als Abschluß des Lehrgangs stand eine Prüfung auf der Tagesordnung, die der Mingolsheimer Boxer mit einer Bestnote bestanden hat.

 

Für den BC54-Boxer Ingo Gehrmann steht nun eine weitere praktische Einarbeitungsphase an. Das in der Theorie erlernte Wissen gilt es nun in der Praxis anzuwenden. Dabei wird seine Leistung als Punkt- bzw. Ringrichter bei künftigen Turnieren beobachtet. Diese einjährige Praxisphase mündet schließlich in der Ernennung zum offiziellen Kampfrichter des Boxverbands. Damit können unter seiner Aufsicht als Kampfrichter Boxkämpfe bei Turnieren durchgeführt werden.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert Ingo zur bestandenen Prüfung und wünscht ihm für seine Laufbahn als neutraler Kampfrichter viel Erfolg und alles Gute.

 

(RM, 10. Januar 2016)

Boxkurs für Jugendliche

Einführungskurs für Jugendliche

 

Beginn:   21. Januar 2014,

Uhrzeit:   Dienstags von 17.30 bis 18.30 Uhr

Ort:   Kraftraum in der Schönbornhalle Mingolsheim

Teilnahme:   Für alle ab 8 Jahre

Kleidung:   Sportschuhe und Sportbekleidung

Kosten:   Jahresmitgliedschaft 40 €

Info/ Anmeldung:   Holger Rieth 01733122833 oder info@box-club1954.de