Trainingsort

Kraftraum / Schönbornhalle

 

Ahornstr. 49
76669 Bad Schönborn

Trainingszeiten

Erwachsene:

Dienstag 19-20:30 Uhr

Donnerstag 19-20:30 Uhr

 

Jugendliche:

Dienstags 17:30-18:30 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

1. Vorstand Dieter Baumann:

+49 174 3491073

 

Trainer Holger Rieth :

+49 173 3122833

 

E- Mail: info@box-club1954.de

 

Willkommen bei Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.

Sechs Fäuste für den BC54

Der sportliche Auftakt 2017 für den Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. war das Sparringstreffen im Pugilist Boxing Gym in Bruchsal. Hierzu hatte der Landesverband Baden-Württemberg (BVBW) eingeladen. Die Veranstaltung gibt gezielt Sportboxern ein Forum sich an Kämpfern aus anderen Vereinen im Rahmen eines Sparringskampfes zu messen. In insgesamt zehn Paarungen wurde jeweils über eine Distanz von drei Runden für je zwei Minuten geboxt. Als Ringrichter fungierte der Ressortleiter für Breitensport Bernd Schwab.

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. war mit drei Kämpfern beim Sparringstreffen vertreten. Markus Grund, Sascha Späth und Sascha Vogel stellten sich ihren Gegnern im Seilgeviert. Unterstützt wurde das Team von BC54-Kämpfer Stephane Tchamba sowie den beiden BC54-Trainern Dieter Hefner und Holger Rieth. Aus sportlicher Sicht lieferten die Mingolsheimer Boxer eine überzeugende Leistung ab. Unter wettkampfähnlichen Bedingungen zeigten die BC54 Boxer ihr boxerisches Können. Auch die BC54-Trainer zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge.

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Pugilist Boxing Gym sowie beim Landesverband Baden-Württemberg für die gelungene Sportveranstaltung.

 

 

Winterfeier des Boxclubs

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. lud seine Mitglieder zur diesjährigen Winterfeier in das Restaurant Sängerheim Konkordia nach Mingolsheim ein. Die Winterfeier stellt gewissermassen den Abschluss des laufenden Vereinsjahrs für den Boxclub dar.

Anlass genug, um auf das vergangene Vereinsjahr zurückzublicken. Vorstandsvorsitzender Dieter Baumann ließ in seinem Rückblick die Höhepunkte aus 2016 Revue passieren. Neben den sportlichen Erfolgen waren es vor allem die Aktivitäten außerhalb des Boxrings, die für den guten Zusammenhalt im Verein stehen: Teilnahme an regionalen Faschingsumzügen, das Vatertagsfest, der Aktivenausflug nach Budapest und der Familienausflug. Dieter Baumann lobte das Engagement vieler Vereinsmitglieder, die solche Aktivitäten erst ermöglichen.

Aus sportlicher Sicht blickt der Boxclub auf die Teilnahme an zahlreichen regionalen Turnieren und Sparringstreffen zurück. Höhepunkt war sicherlich das eigene Boxturnier

vor heimischen Publikum in Mingolsheim im vergangenen Oktober. Neben der Leistung der Athleten trugen auch die vielen Helfer und Unterstützer zum Erfolg der Veranstaltung bei. Des weiteren ehrte der Vereinsvorstand die Jubilare des Vereins, sowie den Trainerstab des Boxclubs und alle aktiven Wettkämpfer der vergangenen Saison.

Nach dem offiziellen Teil des Abends ließen die Mitglieder des Boxclubs den Abend in geselliger Runde ausklingen. Der Verein blickt mit Freude und Zuversicht auf das kommende Vereinsjahr 2017.

(RM, 12. Februar 2017)

 

Starke Leistung: die BC54 Boxer und Trainer beim Sparringstreffen in Walldorf

 

 

 

 

 

BC54-Team beim Walldorfer Sparringstreffen

 

Für die Mingolsheimer Boxer vom BC54 hieß es erneut Ring frei beim Sparringstreffen in der Boxarena Walldorf. Das Event für Breitensportler wurde in diesem Jahr bereits zum dritten Mal vom Boxverband Baden-Württemberg unter der Leitung von Bernd Schwab veranstaltet. Mit insgesamt vier Athleten war auch diesmal der Mingolsheimer Boxclub erneut vertreten.

 

Das Sparringstreffen wurde unter wettkampfähnlichen Bedingungen durchgeführt. Nach dem Wiegen und der Begutachtung durch einen Arzt fanden sich die Boxer zu ihren jeweiligen Kämpfen im Hochring der Boxarena ein. Bernd Schwab fungierte als Ringrichter. Anders als bei regulären Boxkämpfen gibt es beim Sparring kein offizielles Kampfurteil. Der Schwerpunkt liegt vielmehr beim Ausprobieren und Verbessern des boxerischen Könnens.

 

Für die BC54 Boxer war es eine willkommene Möglichkeit sich an Sportlern aus anderen Vereinen zu messen. Die BC54 Boxer Rafael Lepiarz, Stephane Tchamba, Roman Möhl und Kevin Kellermann stellten sich ihren Kontrahenten.  Sparringskämpfe wurden über eine Distanz von drei Runden mit zwei Minuten Kampfdauer ausgetragen. Die BC54 Athleten zeigten insgesamt eine starke Leistung und konnten sich gut in Szene setzen. Die Atmosphäre im Boxring war für die Mingolsheimer eine wertvolle Erfahrung.

 

Die BC54 Trainer Johann Frank und Holger Rieth zeigten sich mit den boxerischen Leistungen und der Organisation des Sparringstreffen sehr zufrieden. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Boxverband Baden-Württemberg und der Boxarena Walldorf für die gelungene Veranstaltung.

 

(RM, 20. November 2016)

 

 

Boxnacht in Mingolsheim

 

Für den Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gehört es stets zum Höhepunkt des Jahres: das Boxturnier vor heimischem Publikum in Mingolsheim. Umso intensiver und motivierter verlief im Vorfeld die organisatorische und sportliche Vorbereitung. Im Mingolsheimer Boxclub ist man sich einig: der Aufwand hat sich gelohnt. Bei gut gefüllter Ohrenberghalle war das Boxturnier nicht zuletzt auch aus sportlicher Sicht ein voller Erfolg. In insgesamt 11 Kämpfen trafen die Kontrahenten in den unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen aufeinander. Das Publikum honorierte die sportlichen Leis tungen der Athleten an jenem Abend mit Applaus. Unter den Gästen war auch der Bad Schönborner Bürgermeister Klaus Detlev Huge.

 

Auch für die drei Boxer vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. verlief der Abend erfolgreich. Sascha Vogel und Roman Möhl stiegen jeweils zu Sparringskämpfen in den Ring. In den drei Runden konnten sich beide gut in Szene setzen und zeigten ihre boxerische Klasse. Roman Möhl zeigte insgesamt einen Boxkampf auf Augenhöhe gegen seinen Kontrahenten aus Neckarsulm. Sascha Vogel dominierte deutlich seinen Gegner vom BC Sinsheim.

 

Des weiteren stieg der BC54 Boxer Stephane Tchamba zu einem regulären Kampf in den Ring. Für viele zählt sein Kampf zu den spektakulärsten des Abends. Mit dem Erklingen der Ringglocke lieferten sich beide Boxer fortan einen intensiven Fight mit vollem Einsatz. Kurz vor Ende der Schlussrunde setzte Stephane Tchamba dann die Entscheidung: Mit einer starken Rechten ging sein Gegner zu Boden. Der Boxkampf endete mit einem Knockout-Sieg für die Mingolsheimer Ringecke.

 

Das Trainer-Trio Manuel Mahl, Holger Rieth und Dieter Hefner zeigten sich mit der sportlichen Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei allen Helfern, Sponsoren und Athleten ohne deren Einsatz dieses Boxturnier nicht möglich gewesen wäre.

 

BC54 Familienausflug zur Republik Steinacker

BC54 zu Gast bei der Republik Steinacker

 

Der Familienausflug des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. hatte in diesem Jahr ein ganz besonderes Ziel: die Republik Steinacker in Zeutern. Nach der Ankunft am Bahnhof in Zeutern wurde der Boxclub von keinem Geringerem als dem Präsidenten der Republik Steinacker empfangen. Mit der badischen Fahne über der Schulter führte Erich Dreher die Gruppe zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten der Gemeinde Zeutern. Etwa das über 400 Jahre alte Fachwerkhaus in der Unterdorfstraße 53 imponierte den Boxern aus Mingolsheim. Nach einer kurzen Stärkung und den Klängen des Badnerliedes setzte sich der kulturelle Teil fort. Die profanierte alte Martinskirche mit ihren spätmittelalterlichen Fresken im Turmabschnitt zählt sicherlich zu den Höhepunkten der Ortsbegehung.

 

Nach der Ankunft in der eigentlichen Republik Steinacker folgte der aktive Teil des Ausflugs: der Steinacker-Triathlon. In den Disziplinen Boule, Armbrustschießen und der Saujagd ging es um Wertungspunkte für den Tagessieg. Mit viel Spaß und bester Stimmung zeigten die BC54 Boxer vollen Einsatz bei den Aktivitäten. Insbesondere die Saujagd lehrte den Teilnehmern auch bei verbundenen Augen das Geradeauslaufen. Den ersten Platz im Steinacker-Triathlon belegte Bastian Schrenk. Eine abschließende Wanderung durch die Hohlwege und Streuobstwiesen von Zeutern rundete den gelungenen Tagesausflug ab.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei Holger Rieth für die Organisation des Familienausflugs und beim Wanderführer Erich Dreher für das außergewöhnliche Ausflugserlebnis.

 

 

Manuel Mahl in Aktion

Manuel Mahl siegreich beim BW Cup 2016

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. freut sich über den Sieg von Manuel Mahl beim BW Cup in Pforzheim. Der Weiherer Boxer konnte sich in den drei Runden gut in Szene setzen und sicherte den Sieg für die Mingolsheimer Ringecke. Der Kampf wurde im Halbschwergewicht ausgetragen.

 

In der ersten Runde war sein Gegner aus Esslingen sehr offensiv in der Vorwärtsbewegung.Durch eine konsequente Führungshand gelang es Manuel den Angriffen seinen Kontrahenten einen Riegel vorzuschieben. Mit gezielten Seitwärtshaken sammelte er dabei wichtige Treffer für das Mingolsheimer Punktekonto. In der zweiten Runde intensivierte sein Widersacher seinen offensiven Boxstil. In einer Infight-Situation gelang Manuel Mahl dann die Entscheidung. Ein gekonnter Aufwärtshaken mit der Führhand führte zum Anzählen seines Gegners. In der finalen Schlussrunde konnte Manuel dann zunehmend die Ringmitte für sich behaupten. Durch sein Distanzverhalten konnte er auch Runde drei erfolgreich für sich abschließen.

 

Das BC54-Team Holger Rieth und Sascha Späth zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung ihres Schützlings. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert Manuel zu seinem Sieg und bedankt sich bei den Organisatoren des BW Cups 2016 für die gelungene Sportveranstaltung.

Die Urteilsverkündung

Boxen live in Mingolsheim

 

Box-Fans aufgepasst! In Mingolsheim findet am 22. Oktober eine neue Auflage des Boxturniers in der Ohrenberghalle statt. Um 19:00 Uhr heißt es wieder “Ring frei” zu spannenden Kämpfen im Amateurboxen. Gekämpft wird in unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen nach den Regeln des DBV. Es werden bei diesem Turnier Spitzensportler aus den Boxclubs im süddeutschen Raum teilnehmen. Unter den Athleten wird zudem der beste Techniker mit einem Sonderpreis geehrt.

Es werden auch in diesem Jahr Boxer aus den eigenen Reihen des BC54 am Start sein. Ein Boxkampf vor heimischen Publikum ist für die BC54-Athleten ein besonderes Erlebnis und Ansporn zugleich. Die Mingolsheimer Boxer freuen sich über lautstarke Unterstützung in der Ohrenberghalle.

Die organisatorischen und sportlichen Vorbereitungen sind beim Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bereits in vollem Gange. Zudem feiert der neue Boxring des Vereins an diesem Abend seine öffentliche Premiere. Für das leibliche Wohl und eine reibungslose Organisation wird das BC54-Team sorgen. Der Boxclub freut sich auf viele Box-Fans und -Interessierte und bedankt sich im voraus bei allen Athleten, Helfern und Sponsoren.

BC54 mit neuem Boxring

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. freut sich über seinen neuen Boxring. Nach sorgfältiger Planung und Vorbereitung wurde der Ring nun Anfang September vom Hersteller geliefert und im Kraftraum der Schönbornhalle probeweise aufgebaut. Es handelt sich hierbei um einen Hochring mit einer jeweiligen Seitenlänge von 6,5 m. Aus optischer Sicht bietet das Seilgeviert die typische blaue und rote Ringecke sowie die beiden neutralen weißen Ringecken. Bemerkenswert sind auch die vier Ringseile mit Stahlkern und Kunstlederummantelung.

 

Da der Kraftraum in der Schönbornhalle auch von anderen Sportgruppen genutzt wird, kann der Boxring nicht dauerhaft aufgebaut bleiben. Daher entschied sich der Boxclub den Ring zunächst zu lagern und zu besonderen Anlässen aufzubauen. Die öffentliche Premiere für den Boxring wird das diesjährige Boxturnier am 22. Oktober in Mingolsheim sein. Bei diesem Traditionsturnier werden die Boxkämpfe im neuen Hochring ausgetragen. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. wünscht sich spannende und sportliche Boxkämpfe mit dieser Neuanschaffung.

 

(RM, 18. September 2016)

Alte Liebe rostet nicht

 

In der über 60-jährigen Vereinsgeschichte hat schon so manche Generation die Boxschule des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. durchlaufen. Erfreulicherweise zeigt sich eine starke Identifikation vieler ehemaliger aktiver Mitglieder mit dem Verein und dem Boxsport. Um diese Bindung zu stärken bietet der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. ab sofort ein gezieltes Training für langjährige Mitglieder, ehemalige Boxer und Weggefährten an.

Trainiert wird jeweils am ersten Dienstag im Monat von 19:15 Uhr bis 20:15 Uhr. Das Training findet wie gewohnt im Kraftraum der Schönbornhalle statt. Inhaltlich orientiert sich die Einheit am klassischen Boxtraining wobei keine Sparringskämpfe durchgeführt werden. Es geht hier also nicht um Leistungssport sondern um den Spass und die Freude am Boxsport. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. freut sich über weitere Ehemalige, die wieder Ringluft schnuppern wollen.

 

(RM, 29. August 2016)

 

Aktivenausflug nach Budapest

 

 

Der Aktivenausflug des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau     e.V. hatte in diesem Jahr ein ganz besonderes Ziel: Budapest, die Hauptstadt Ungarns. Für die insgesamt achtköpfige

 Gruppe ging es an einem verlängerten Wochenende per Flieger in die schöne Donaustadt. Bei bester Laune wurde für die kommenden drei Tage die Stadt erkundet.

 

Bereits am Freitag gab es das erste Tour-Highlight: Eine nächtliche Bootsfahrt auf der Donau. Die hell erleuchtete Stadt mit dem majestätischen Burgpalast sorgte für eine einzigartige Atmosphäre. Hindurch unter dem Wahrzeichen der Stadt, der Kettenbrücke, führte die Fahrt zu weiteren Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt am Donauufer.

 

Mit dem Hop on Hop off Bus wurde die Stadt am Samstag intensiver erkundet. Vorbei an der Staatsoper, dem Café New York, der großen Markthalle und zahlreichen weiteren kulturellen Stopps führte der Doppeldeckerbus die BC54 Gruppe zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Bei bestem Wetter ließen die Mingolsheimer Boxer den Nachmittag auf der Zitadelle von Budapest ausklingen und genoßen den herrlichen Ausblick über die Hauptstadt an der Donau.

 

Den Sonntag ließen die BC54 Sportler mit dem Besuch des Thermalbads Gellért etwas ruhiger angehen. Budapest zählt mit seinen zahlreichen Badehäusern zur größten Kurstadt Europas. Das im Jugendstil erbaute Bad Gellért beeindruckte die Reisegruppe durch die repräsentative Badearchitektur. Bei sonnigem Wetter verbrachten die BC54 Boxer den Badetag. Den letzten Abend genoßen die Mingolsheimer in geselliger Runde im Zentrum Budapests bevor es am Folgetag wieder in Richtung Heimat ging.

 

Für die BC54 Boxer war die Reise nach Budapest eine ganz besonderes Erlebnis im Vereinskalender. Nicht nur die unzähligen Sehenswürdigkeiten sondern auch der Flair der Stadt war einzigartig. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei Holger Rieth für die perfekte Organisation des Aktivenausflugs.

 

 

(RM, 17. Juli 2016)

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau  e. V. lädt alle herzlich zum jährlichen Grillfest am Vatertag in Mingolsheim ein. Die Veranstaltung findet, wie gewohnt, am 05. Mai im Waldhaus beim Schützenhaus in Mingolsheim statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

 

 

Sieg für Manuel Mahl beim Boxturnier in Speyer

 

Für den BC54-Boxer Manuel Mahl war das Boxturnier in Speyer ein voller Erfolg. In einem packenden Faustduell siegte der Weiherer Boxer klar nach Punkten. Sein Kontrahent war ein Boxer vom BC Lucky Punch Saarbrücken. Der Kampf wurde im Schwergewicht über drei Runden mit einer jeweiligen Rundenzeit von drei Minuten ausgetragen.

 

Die erste Runde begann mit stürmischen Angriffen seines Gegners. Der BC54-Boxer Manuel Mahl konnte stets gut dagegenhalten und dabei wichtige Treffer erzielen. Runde eins dürfte damit mit einem knappen Punktsieg in die Mingolsheimer Ringecke gehen.

 

In der nächsten Runde dominierte der BC54 Boxer immer stärker den Kampf. Manuel Mahl behauptete zunehmend die Ringmitte. Von dort erzielte er mit klaren Aktionen und Kombinationen wichtige Punkte für das Wertungskonto des BC54. In der Schlussrunde konnte der BC54 Athlet seine Führung stetig weiter ausbauen. Durch harte Trefferkombinationen ließ auch die Kondition seines Kontrahenten spürbar nach. Das harte Training in der Vorbereitunszeit zahlte sich jetzt für Manuel aus. Er konnte in der Endrunde das hohe Tempo beibehalten und weitere Punkte sammeln. Seine Trainer Holger Rieth und Dieter Hefner zeigten sich mit der Leistung ihres Schützlings sehr zufrieden.

 

Das überregionale Boxturnier wurde vom 1. BC Speyer in der Mehrzweckhalle Speyer ausgerichtet. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Veranstalter für das gelungene Turnier und gratuliert Manuel Mahl zu seinem Sieg in Speyer.

 

 

Ring frei für die BC54 Boxer beim Sparringstreff in Walldorf

 

Für den Boxverband Baden Württemberg (BVBW) veranstaltete die Box Arena Walldorf ein Sparringstreff für Sportboxer. Neben anderen regionalen Boxclubs wurden auch Kämpfer vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. zu diesem Event eingeladen. Mit der Veranstaltung wurden gezielt Athleten angesprochen, die den Boxsport als Breitensport betreiben. Beim Sparring werden die boxerischen Fähigkeiten in einer möglichst wettkampfnahen Situation ausprobiert. Anders als bei regulären Turnierkämpfen wird beim Sparring kein Sieger ermittelt, sondern das Festigen und Erproben der Boxtechniken steht im Vordergrund.

 

Das Sparringstreffen wurde ähnlich wie ein Boxturnier durchgeführt. Es begann mit einem Grußwort von Bernd Schwab, dem Ressortleiter für Breitensport vom BVBW. Nach dem Wiegen und der Aufwärmphase ertönte schon bald darauf die Ringglocke zu Runde eins der insgesamt acht Boxpaarungen. Gekämpft wurde in einem Hochring über drei Runden mit einer jeweiligen Rundenzeit von zwei Minuten. Die Sparringskämpfe wurden von einem Ringrichter nach geltenden Wettkampfbestimmungen geleitet.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. nahm mit insgesamt vier Boxern teil. Sascha Vogel, Kevin Kellermann, Roman Möhl und Sascha Späth stellten sich ihren Gegnern. Die Sparringskämpfe wurden sehr fair und mit großem Sportsgeist ausgetragen. Die Intensität und Atmosphäre war mit einem Boxturnier im Amateurbereich vergleichbar. Dabei konnten sich die BC54 Boxer an Kämpfern von anderen Vereinen messen und etwas “Wettkampfluft” schnuppern. Die BC54 Trainer Holger Rieth und Manuel Mahl zeigten sich mit der Leistung ihrer Schützlinge ausnahmslos sehr zufrieden.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei den Gastgebern der Box Arena Walldorf für die gelungene Veranstaltung.

 

(RM, 24. Februar 2016)

Boxclub Super Heros

 

Batman, Superman, Spiderman — sie alle waren bei der Faschingstour vom Boxclub dabei. Für die Karnevalszeit wurden die Boxhandschuhe durch ein Superheldenkostüm getauscht. Unter dem Motto Super Heros beteiligte sich der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. an insgesamt drei Umzügen in der Region.

 

Der Auftakt zur Faschingssaison war der Umzug in Kronau. Bei gutem Wetter und bester Laune zog die narrische Gruppe mitsamt Bollerwagen durch die Ortschaft. Mit einem lauten “Hellau” gab es Süsses und Saures für die Kleinen und Großen entlang des Weges. Der zweite Höhepunkt war der Umzug in Östringen. Bei frühlingshaften Temperaturen ging es zum “Spass uff de Gass” für die Karnevalsgruppe des Boxvereins. Die Stimmung war dementsprechend ausgelassen bei den narrischen Boxern. Durch die engen Straßen und Gassen und der damit fast schon familiären Stimmung ist der Östringer Umzug besonders beliebt bei den BC54 Superhelden. Zum Abschluss der fünften Jahreszeit zeigte sich der Boxclub beim Straßenumzug in Mingolsheim. Vom Kurhaus bis zum Marktplatz verteilten die BC54 Superhelden allerlei Süsses und Leckeres an die zahlreichen Zuschauer. Dieses Heimspiel war damit ein gelungenes Faschingsfinale für den Boxverein.

 

Das traditionelle narrische Treiben des Boxclubs ist ein fester Bestandteil im Vereinskalender. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich beim Orga-Team, bestehend aus Manuel Mahl und Daniel Nohe für die Vorbereitung und Organisation und natürlich auch bei allen Teilnehmern der Faschingsumzüge.

 

Lehrgang für Frauenboxen in Speyer

 

Frauenboxen stellt immer noch eine Randerscheinung im Boxsport dar. Der Boxverband Baden Württemberg (BVBW) möchte daher dieser Männerdomäne entgegenwirken und startete im neuen Jahr mit einer Initiative um gezielt Frauen und Mädchen für den Wettkampfsport Boxen zu begeistern. Als erste Fördermaßnahme wurde ein Lehrgang in Speyer veranstaltet, zu dem auch Kaya Filsinger, Helen Schäfer und Emily Herrling vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. eingeladen wurden. Die drei Boxerinnen wurden vom Jugendtrainer Manuel Mahl, Sascha Späth und Dieter Baumann zum Lehrgang begleitet.

 

Rund 60 Boxerinnen unterschiedlicher Alters- und Gewichtsklassen aus ganz Südwestdeutschland fanden sich in Speyer ein. Unter den Teilnehmerinnen befanden sich auch Deutsche- und Europameisterinnen mit teilweise 40 - 70 Amateurkämpfen. Der Lehrgang startete mit einem allgemeinen Aufwärmtraining. Dabei wurden verschiedene Lockerungs- und Dehnübungen ausgeführt und die Intensität stetig gesteigert. Im Anschluß folgten Partnerübungen bei der gezielte Boxkombinationen mit unterschiedlichen Gegnerinnen trainiert wurden. Im dritten Lehrgangsabschnitt wurden die Teilnehmerinnen in Gruppenaufgeteilt. Jede Gruppe durchlief für jeweils 15 Minuten die folgenden Trainingsstationen: Arbeiten am Sandsack, Kraft- und Ausdauerübungen und Training mit der Pratze. Bei der Pratzenarbeit unterstützten die jeweiligen Trainer der teilnehmenden Vereine.

 

Im letzten Lehrgangsabschnitt stand Sparring auf dem Programm. Dabei konnte das bisher Erlernte an Partnerinnen in einer möglichst wettkampfnahen Situation geübt werden. Je nach Erfahrung und Voraussetzung wurden die Paarungen individuell zusammengestellt. Dabei hatte Emily Herrling vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. eine Gegnerin aus Speichingen. Emily bekam eine durchaus positive Resonanz für ihre ersten Erfahrungen im Sparring. Technisch zeigte Emily eine gute Führhand mit der sie ihre Gegnerin auf Distanz hielt. Bei ihrer Deckungsarbeit erkannte ihr Trainer noch Verbesserungspotential. Die BC54 Delegation zeigte sich insgesamt sehr zufrieden mit dem Lehrgangsergebnis.

 

Auch der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. möchte Frauenboxen fördern und unterstützen. Das Training findet im Rahmen der regulären Einheiten für Jugend und Erwachsene in der Schönbornhalle im Mingolsheim statt. Der Boxclub freut sich über weitere Frauen und Mädchen, die das Boxen für sich entdecken wollen.

 

Winterfeier des Boxclubs

 

Zu Beginn des Jahres lädt der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. traditionell seine Mitglieder zur Winterfeier ein. Es ist ein großes Wiedersehen der verschiedenen Generationen der langen Vereinsgeschichte, bei der nicht nur aktive Sportler sondern auch viele passive Mitglieder eingeladen sind. Es ist erfreulich, dass in diesem Jahr viele neue Gesichter zu sehen waren und die BC54-Familie weiter gewachsen ist. Ein Anlass genug um in lockerer Atmosphäre den Jahresbeginn gemeinsam zu feiern.

 

Durch das Programm moderierte der Vereinsvorstandsvorsitzende Dieter Baumann. In seinem Grußwort blickte er auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück. Neben den sportlichen Erfolgen sind vor allem die gemeinsamen Veranstaltungen wie beispielsweise das Vatertagsfest oder das Boxturnier zu nennen. Dies zeigt den starken Zusammenhalt im Boxverein, denn ohne gemeinsames Anpacken sind solche Events nicht möglich.

 

Dieter Baumann lobte insbesondere die Leistungen der jeweiligen Boxtrainer, die sich weit über das normale Maß für den Verein eingebracht haben. Für das Boxtraining der Erwachsenen sind dies Dieter Hefner und Holger Rieth sowie für das Jugendtraining Manuel Mahl und Johann Frank. Insbesondere die Kooperation mit lokalen Schulen zeigt das außerordentliche Engagement der Trainer für den Boxclub im vergangenen Jahr. Die aktiven Boxer bedankten sich zudem mit einem Präsent bei den Trainern für deren Engagement und Unterstützung während der Turniersaison.

 

Auch in diesem Jahr wurden einige Mitglieder geehrt. Für ihre über 10-jährige Mitgliedschaft wurden die Brüder Dennis und Waldemar Helwig mit der Ehrennadel gewürdigt. Als Boxer mit besonderem Trainingsfleiß wurde Manuel Mahl erneut ausgezeichnet. Erstmals wurde in diesem Jahr dieser Trainingspokal auch für den Jugendbereich verliehen. Der Pokal wurde an den Nachwuchsboxer Bastian Schenck überreicht.

 

Nach dem offiziellen Teil folgte die beliebte Tombola, bei der man große und kleine Preise für einen moderaten Einsatz gewinnen konnte. In lockerer Atmosphäre wurde anschließend noch bis zur späteren Stunde gefeiert.

 

(RM, 16. Januar 2016)

 

Prüfung zum Kampfrichter mit Bravour bestanden

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. kann sich über einen offiziell geprüften Kampfrichter freuen. Ingo Gehrmann hat die theoretische Prüfung zum Kampfrichter im Boxsport mit Bestnoten bestanden. Der einstige Baden-Württembergische Meister bleibt damit dem Boxring künftig als unparteiischer Kampfrichter treu.

 

Der Lehrgang wurde vom Boxverband Baden Württemberg (BVBW) angeboten und durchgeführt. Als Dozent fungierte der Ressortleiter für Kampfrichterwesen Klaus Kaibach. Der Lehrgang gilt als sehr anspruchsvoll, da der Verband hohe Anforderungen an die Ausbildung der Kampfrichter stellt. Der Verband möchte mit dieser Nachwuchsförderung weitere Kampfrichter im Amateurbereich aufbauen.

 

An insgesamt sechs Wochenenden fand der Lehrgang in Friedrichshafen statt. Die Lehr gangsinhalte sind zeitlich sehr umfangreich: neben den 16 Stunden an theoretischer und praktischer Unterweisung ist eine selbständige Nach- und Vorbereitung der angehenden Kampfrichter unter der Woche vorgesehen. Der Umfang der theoretischen Inhalte ist ebenso beachtlich. Auf ca. 40 Seiten erstrecken sich die Paragraphen der Wettkampfbestimmungen des Deutschen Boxsportverbands (DBV). Dabei werden die allgemeinen Bestimmungen wie beispielsweise Alters- und Gewichtsklassen, Kampfbestimmungen oder Punktbewertungen in der Regelkunde vermittelt. Als Abschluß des Lehrgangs stand eine Prüfung auf der Tagesordnung, die der Mingolsheimer Boxer mit einer Bestnote bestanden hat.

 

Für den BC54-Boxer Ingo Gehrmann steht nun eine weitere praktische Einarbeitungsphase an. Das in der Theorie erlernte Wissen gilt es nun in der Praxis anzuwenden. Dabei wird seine Leistung als Punkt- bzw. Ringrichter bei künftigen Turnieren beobachtet. Diese einjährige Praxisphase mündet schließlich in der Ernennung zum offiziellen Kampfrichter des Boxverbands. Damit können unter seiner Aufsicht als Kampfrichter Boxkämpfe bei Turnieren durchgeführt werden.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gratuliert Ingo zur bestandenen Prüfung und wünscht ihm für seine Laufbahn als neutraler Kampfrichter viel Erfolg und alles Gute.

 

(RM, 10. Januar 2016)

Spannende Boxkämpfe in Mingolsheim

 

Am 28. November war es wieder soweit. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. veranstaltete eine erneute Auflage seines Boxturniers in Mingolsheim. Das Boxturnier hat sich über die Jahre zu einer Tradition entwickelt und ist fester Bestandteil der Wettkampfsaison. Die Besucherreihen waren in der Schönbornhalle gut gefüllt. Durch den zentralen Boxring gab es gute Sicht auf das Kampfgeschehen.

 

Es reisten viele Boxvereine aus Süddeutschland nach Mingolsheim. Insgesamt elf Ringpartien erwarteten die Zuschauer. Pünktlich um 19:00 Uhr eröffnete der BC54-Vereinsvorstandsvorsitzende Dieter Baumann die Abendveranstaltung mit der Vorstellung der einzelnen Kämpfer des Turniers. Kurz darauf ertönte die Ringglocke zur ersten Runde. Es folgten Boxkämpfe aus unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen. Es wurde jeweils über drei Runden geboxt. Angefangen von der Jugend bishin zu den Erwachsenen zeigten die Athleten ihr boxerisches Können dem Publikum. Alle Kämpfe gingen über die volle Distanz und wurden nach Punkten entschieden.

 

An diesem Abend hatten die eigenen Kämpfer des BC54 leider weniger Glück. Manuel Mahl (Schwergewicht) aus Weiher sowie Roberto Chatschatrjan (Leichtgewicht) aus Östringen haben sich lange und intensiv auf das Turnier vorbereitet. Kurz vor Turnierbeginn hatte jedoch der Gegner von Manuel Mahl seine Teilnahme abgesagt. So stieg Roberto Chatschatrjan als Boxer des BC54 in den Ring. Sein Gegner konnte in den drei Runden geschickt seinen Größenvorteil ausnutzen und aus der Distanz wertvolle Treffer landen. So ging der Sieg trotz beherztem Kampf in die gegnerische Ecke. Dennoch war der Kampf für den BC54 Kämpfer eine wichtige Erfahrung in seiner noch jungen Boxkarriere.

 

Insgesamt zeigte sich der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. sehr zufrieden mit der Veranstaltung. Auch von den angereisten Vereinen gab es stets Lob für die gelungene Organisation und die sportlichen Leistungen. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei allen Zuschauern, Teilnehmen, Helfern und Sponsoren die zum Gelingen dieses Boxturniers beigetragen haben.

 

(RM, 5. Dezember 2015)

 

Boxnacht in Mingolsheim

 

Am kommenden Samstag heißt es wieder “Ring frei” in Mingolsheim. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. lädt zu einer neuen Auflage des Boxturniers ein. Die Zuschauer erwarten spannende Boxkämpfe in unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen. Es wird mit der Teilnahme vieler Vereine aus dem süddeutschen Raum am Mingolsheimer Traditionsturnier gerechnet. Die Amateurkämpfe werden nach den Wettkampfbestimmungen des DBV ausgetragen.

 

Neben der Organisation laufen auch die sportlichen Vorbereitungen beim Boxclub auf Hochtouren. In diesem Jahr steigen auch zwei eigene Schützlinge des BC54 in den Ring. Manuel Mahl (Schwergewicht) aus Weiher sowie Roberto Chatschatrjan (Leichtgewicht) aus Östringen werden sich an ihren Gegnern messen lassen. Die beiden BC54-Sportler haben sich intensiv auf das Boxturnier vorbereitet und hoffen auf die lautstarke Unterstützung des heimischen Publikums.

 

Der BC54 freut sich am 28. November auf viele Boxfans und Interessierte in der Ohrenberghalle. Beginn der Veranstaltung ist um 19:00 Uhr. Die zahlreichen Helfer des Boxclubs werden für das leibliche Wohl der Gäste sowie einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen.

 

(RM, 22. November 2015)

<< Neues Textfeld >>

Jahreshauptversammlung 2015


Die Mitglieder des Boxvereins fanden sich am 23. Oktober zur diesjährigen ordentlichen
 Mitgliederversammlung in Kronau ein. Der Vorstandsvorsitzende des Boxclubs Dieter
 Baumann leitete und moderierte die Sitzung. Die Tagesordnung war gut gefüllt und es
 standen einige wichtige interne Entscheidungen und Wahlen an. Der Bericht des ersten
 Vorstands umfasste einen Rückblick auf die sportlichen Erfolge des Vereins, sowie die
 intensive Jugendarbeit und deren positive Auswirkung auf den Boxverein. Des weiteren
 wurden die Veranstaltungen des Vereins wie beispielsweise das jährliche Boxturnier lobend hervorgehoben.


Des weiteren folgte der Bericht des Kassenwarts Volker Hagen über den buchmäßigen
 Abschluss des Vereins im Berichtszeitraum. Die Kassenprüfer Holger Rieth und Gerd
 Baumann bestätigten die ordnungsgemäße Führung und Richtigkeit der Vereinskasse in
 ihrem Bericht. Der Kassenbericht wurde zustimmend durch die Mitgliederversammlung
 zur Kenntnis genommen.


Nach der Bestimmung des Wahlgremiums erfolgte die einstimmige Entlastung des gesamten Vorstands durch die Mitgliederversammlung. Bei den Neuwahlen der Vorstands gab
 es zwei personelle Veränderungen. Nicole Emmerich wurde als Nachfolgerin von Volker
 Hagen für das Amt der Kassenwartin einstimmig gewählt. Die Vereinsmitglieder und Vorstand dankten Volker für seine bisherigen Verdienste um den Boxverein als langjährigen
 Kassenwart. Des weiteren wurde das Amt des Jugendwarts durch Manuel Mahl neu besetzt. Alle weiteren bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich erneut zur Wahl. Über
 eine einstimmige Wieder- bzw. Neuwahl freuten sich Dieter Baumann (1. Vorsitzende),
 Jörg Geitner (2. Vorsitzende), Dieter Hefner (Sportwart), Daniel Nohe (Schriftführer),
 Manuel Mahl (Jugendwart) und Nicole Emmerich (Kassenwartin). Hans Goller und Peter Kuppinger wählten die anwesenden Mitglieder erneut als Beisitzer. Holger Rieth und
 Gerd Baumann wurden ebenfalls als Kassenprüfer in ihrem Amt bestätigt.


Als weiteren Agendapunkt standen Satzungsänderungen durch die Mitgliederversammlung an. Die aktualisierte Vereinssatzung wurde im Vorfeld durch ein Expertengremium
 des Vorstands vorbereitet und in der Jahreshauptversammlung verlesen und erläutert. Im
 Anschluss wurde einstimmig für die Satzungsänderungen durch die Mitgliederversamm
lung gestimmt.


Der Vereinsvorstand erklärte die Jahreshauptversammlung nach Abarbeitung weiterer

Tagesordnungspunkte für erfolgreich beendet. Alle Berichte waren stets erfreulich und

Diskussionen verliefen reibungslos. Im Anschluss folgte ein geselliger Abend.

 

Jugendförderung mit Spende gewürdigt


Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. investiert umfassend in seine Jugendarbeit. Neben dem regulären Jugendtraining findet eine intensive Zusammenarbeit mit
 den lokalen Schulen statt. Der Boxclub bietet neben Schnupperkursen für Schulklassen,
 auch eine Box-AG mit einem regelmäßigen Training für Schüler an.


Die Jugendarbeit erfordert viel Engagement für die Begeisterung der Nachwuchssportler
 für den Boxsport. Umso schöner ist es, wenn dieser Einsatz auch von anderer Stelle gesehen und gewürdigt wird. Der Boxclub konnte sich jüngst über eine Geldspende von 300
 € von seiner Hausbank Volksbank Bruchrain-Kraich-Hardt e.G. freuen. Die Volksbank
 honoriert damit die Förderung der Jugend durch den Boxclub. Der Vorstandsvorsitzende
 des Boxclubs Dieter Baumann bedankte sich bei Filialleiter Herrn Riedel für die finanzielle
 Unterstützung.


Das Jugendtraining des Boxclubs findet jeweils dienstags von 17:30 - 18:30 Uhr statt
 und wird von Manuel Mahl und Johann Frank geleitet. Der BC54 bietet ein kostenloses
 und unverbindliches Probetraining an. Der Boxclub würde sich über weitere Nachwuchssportler in den eigenen Reihen freuen.


(RM, 15. Oktober 2015)

Ring frei für Bad Schönborner Realschüler

Für die Bad Schönborner Realschüler begann das neue Schuljahr mit einer sportlichen Extraveranstaltung. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. und die Realschule Bad Schönborn organisierten ein halbtägiges Boxtraining für die Klassen 5, 6 und 7. Die jeweiligen Klassenstufen fanden sich nacheinander in der Schönbornhalle zum Training ein. Insgesamt wurde somit ein Schnuppertraining für ca. 210 Schüler angeboten. Die BC Trainer Johann Frank, Holger Rieth und Dieter Hefner gestalteten die Trainingseinheit des Boxclubs.

Am Anfang einer jeden Trainingseinheit steht das Aufwärmtraining. Es folgten dabei Lockerungs- und Dehnübungen, die den gesamten Muskelapparat abdecken und die jungen Sportler auf die boxspezifischen Übungen vorbereiteten. Die Intensität wurde dabei stets gesteigert und so manche Halteübung forderte die Schüler. Im zweiten Drittel folgte die Box-Grundschule. Das richtige Stehen in der Grundstellung sowie das Schlagen mit der Führ- oder Schlaghand waren für die Realschüler Neuland. Die Grundtechniken wurden anschließend mit einfachen Trockenübungen weiter verfeinert. Die erlernten Techniken wurden schließlich an den Geräten des Boxclubs geübt. Der Umgang mit dem Sandsack oder das Schlagen an der Maisbirne sorgte für Begeisterung bei den Schülern und motivierte die Sportrunde.

Die Trainer des Boxclubs zeigten sich sehr zufrieden mit den Leistungen der Schüler. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. hofft durch solche Veranstaltungen das Interesse für den Boxsport bei den Schülern geweckt zu haben. Der Boxclub bedankt sich für das Engagement seiner Trainer und bei der Realschule Bad Schönborn für die gelungene Veranstaltung.

(RM, 28. September 2015)

Einmal im Jahr veranstaltet der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. für seine Mitglieder und deren Familien einen Ausflug. Diese Touren sind seit Jahren bei den Mitgliedern sehr beliebt und fester Bestandteil im Vereinskalender. Dieses Jahr ging es in die Oberrheinische Tiefebene im Elsass. In den frühen Morgenstunden setzte sich der Reisebus von Kronau aus in Bewegung in Richtung Ostfrankreich. Dort fand in Seebach eine Streisselhochzeit statt. Dabei handelt es sich um eine traditionelle Hochzeitszeremonie in zeitgenössischem Gewand aus vergangenen Tagen. Die Festigkeit wird mit Folklore und Blasmusik ausgeschmückt. Die Hochzeitszeremonie war jedoch nur ein Höhepunkt des Tages. Der Ort Seebach ist allein durch seine Fachwerkhäuser eine Sehenswürdigkeit. Fast jeder Hof lud mit einer individuellen Attraktion zum Verweilen ein. Angefangen von Kleinkunst über altes Handwerk bis hin zu kulinarischen Köstlichkeiten war für jeden Besucher etwas dabei. Der krönende Abschluss der Festigkeit war ein Umzug mit weiteren Folklore-Gruppen und Musikkapellen. Die Mitglieder des Boxclubs und deren Familien fanden genug Zeit um den Ort zu erkunden oder auch für ein gemütliches Beisammensein in einem der zahlreichen Innenhöfe. Das Programm sorgte für gute Laune in der Ausflugsgruppe und wir den Vereinsmitgliedern bestens in Erinnerung bleiben.

Volleyballmannschaft zu Gast beim Boxclub

Das Boxtraining zieht auch das Interesse anderer Vereine auf sich. Gerade die intensiven Trainingseinheiten und boxspezifischen Übungen nutzen andere Gruppen als Ausgleich zum herkömmlichen Vereinstraining. Beiden Vereinen dienen solche Gastbesuche gleichermaßen zum Austausch über Trainingsmethodik und zum Knüpfen neuer Kontakte. Dieses mal war die Damenmannschaft des Volleyball-Club Walldorf e.V. zu Gast beim Boxclub. Das Trainerduo Holger Rieth und Manuel Mahl leiteten das Training und hießen die elf Volleyballspielerinnen und deren Trainer Christoph Lenschow herzlich willkommen.

Das Training startete mit dem typischen Seilspringen, das die Koordination und das Rhythmusgefühl schult. Anschließend brachten kurze Sprinteinheiten und Liegestützen die Teilnehmer auf Betriebstemperatur. Das Aufwärmtraining mündete in einer Gymnastikeinheit. Stretching- und Halteübungen sorgten für die notwendige Lockerheit der Muskelpartien. Wie für alle Neulinge im Boxsport stand zunächst die Grundschule auf dem Plan. Das Stehen und Bewegen in der Grundstellung oder das Schlagen mit der Führ- und Schlaghand war für die meisten Teilnehmer Neuland. Das in der Grundschule Erlernte durfte nun an den typischen Trainingsgeräten erprobt werden. Jeder Teilnehmer konnte sich am Sandsack, der Maisbirne oder am Schlagpolster probieren. Als Höhepunkt folgte eine Partnerübung, bei der das Schlagen und das Distanzgefühl trainiert wurden. Im letzten Trainingsteil verlangte ein Kraftzirkel den Teilnehmern noch einiges an Kondition ab. Das Arbeiten mit Gewichten oder Übungen mit dem eigenen Körpergewicht waren der gelungene Abschluss der Trainingseinheit.

Die beiden Boxtrainer lobten den Durchhaltewillen und die Disziplin der Volleyballerinnen. Alle Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden mit dieser außergewöhnlichen Trainingseinheit. Der Volleyball-Club bedankte sich für das Gastspiel beim Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. .

(RM, 26. Juli 2015)

Fitnessboxen beim Boxverein

Der Boxsport ist bekannt für seine anspruchsvollen Trainingseinheiten. Neben der reinen Boxtechnik, die ein hohes Maß an Koordination erfordert, nimmt die Ausbildung der allgemeinen Kondition einen großen Stellenwert in der Trainingsgestaltung ein. Das Fitnessboxen des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. dient der gezielten Förderung der Athletik eines Sportlers und versteht sich als Ergänzung zum bisherigen Boxtraining des Vereins.

 
Inhaltlich unterscheidet sich das Fitnessboxen vom herkömmlichen Boxtraining. Techniktraining, Partnerübungen mit Kontakt oder gar Sparring sind nicht Teil des Fitnessboxens. Stattdessen dient es zur Ausbildung der Ausdauer-, Schnelligkeits- und Kraftfähigkeiten. Umgesetzt werden diese Trainingsziele aus einer Kombination herkömmlicher klassischer Boxübungen und moderner Fitnesselemente. Im Training finden damit bekannte Übungen wie beispielsweise das Arbeiten am Sandsack oder die Ausführung einfacher Schlagkombinationen statt. Ergänzt werden diese Einheiten mit Fitnesseinheiten. Ein Klassiker ist beispielsweise ein Kraftzirkel, der Schnellkraft und Kraftausdauer fördert.

Gegen Ende des Trainings kommen die Sportler meist in einem Kreis zusammen. Ausgewählte Mediations- und Atemübungen dienen der Harmonisierung von Körper und Geist nach einer intensiven Trainingseinheit und bringen den Puls wieder auf Normalniveau.

Das Fitnessboxen findet jeweils sonntags um 10:30 Uhr im Kraftraum der Schönbornhalle in Mingolsheim statt. Die Trainingsdauer beträgt eine Stunde. Die Trainingseinheit ist bewusst kurz gehalten um einzelne Übungen fokussiert und intensiv auszuführen. Das Trainerduo Dieter Hefner und Manuel Mahl leiten das Training. Das Fitnessboxen ist ein zusätzliches Angebot für alle Mitglieder des Boxvereins. Interessenten können gerne ein Probetraining absolvieren.

(RM, 7. Juli 2015)

Benjamin und Nadine haben geheiratet

 

Der BC54 Boxer Benjamin Hillenbrand wurde bei der Vermählung mit seiner Nadine mit einem Spalier empfangen. Mit einem dreifachen “Ring frei” ließen seine Vereinskameraden das Paar nach der kirchlichen Trauung hochleben. Der Vereinsvorstand Dieter Baumann überreichte den beiden ein Präsent zur Vermählung und überbrachte im Namen des Vereins die besten Glückwünsche. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. wünscht dem glücklichen Paar auf dem weiteren Lebensweg alles Gute!!!

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. lud auch in diesem Jahr zu einer erneuten Auflage des Vatertagsfests nach Mingolsheim ein. In gewohnt gemütlicher Atmosphäre war das Fest im Waldhaus beim Schützenhaus ein beliebter Treffpunkt für Groß und Klein. Unter den Gästen fanden sich Vatertagstouren sowie Familien mit Kindern, aber auch viele Freunde des Boxclubs, die dem Verein über die Jahre treu geblieben sind. Das Waldhaus liegt mit seinen schattigen Bäumen und der Nähe zum Radweg optimal auf den üblichen Vatertagstouren rund um Mingolsheim. Der angenehme Frühsommertag lud zum Verweilen ein.

Das Organisationsteam des Boxclubs sorgte selbst im Hochbetrieb für einen reibungslosen Festverlauf. Auf dem Platz vor dem Waldhaus waren ausreichend Biertische und Bänke für die Gäste aufgebaut. Der Grill sorgte mit seinem Duft für eine entsprechende Nachfrage. Aber auch beim Getränkestand gab es keinen Stillstand. Grillspezialitäten und Kuchen sowie kühle Getränke sorgten für das leibliche Wohl der Gäste.

Das Vatertagsfest des Boxclubs ist schon seit vielen Jahren eine Institution und genießt einen guten Ruf in der Region. Der Einsatz und die Vorbereitung für das Fest wurden mit zufriedenen Gästen belohnt. Der Boxclub geht von einer Rekordzahl an Besuchern in diesem Jahr aus. Der Verein bedankt sich bei den zahlreichen fleißigen Helfern ohne deren Hilfe das Fest in diesem Umfang nicht hätte stattfinden können.

(RM, 24. Mai 2015)

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau  e. V. lädt alle herzlich zum jährlichen Grillfest am Vatertag in Mingolsheim ein. Die Veranstaltung findet, wie gewohnt, am 14. Mai im Waldhaus beim Schützenhaus in Mingolsheim statt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

 

 

Bad Schönborner Schüler erlernen die Grundlagen des Boxens

 

Für die Schüler der beiden Mingolsheimer Schulen stand eine ganz besondere Lehrveranstaltung auf dem Stundenplan. In Kooperation mit dem Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. wurde ein halbtägiger Box-Intensivkurs angeboten. Den Anfang machte die Michael-Ende-Schule und schickte ca. 70 - 80 Kinder und Jugendliche der Klassen 5 bis 7 in die Boxschule der Schönbornhalle. Wenige Tage später folgte die Realschule Bad Schönborn mit ca. 150 weiteren Schülern der gleichen Klassenstufen. Die beiden Trainer Holger Rieth und Dieter Hefner vom Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. haben das Training durchgeführt und wurden durch zwei bis drei Lehrkräfte der jeweiligen Schulen unterstützt. Des Weiteren assistierte der BC Boxer Sascha Vogel beim Training der Realschüler. Die Schulklassen wurden in Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe durchlief rotierend unterschiedliche Trainingsstationen. Den Anfang machte die Station in der großen Halle mit einem box-spezifischen Aufwärmtraining. Es folgten gezielte Koordinationsübungen zur Verbesserung der typischen Bewegungsabläufe im Boxen. Diese Übungen mündeten schließlich im Erlernen der elementaren Grundkenntnisse des Boxens.

Eine weitere Station fand im Kraftraum der Schönbornhalle statt. Dort wurde die Boxgrundschule wie beispielsweise das schreitend-gleitende Gehen oder das gerade Schlagen mit der Führ- bzw. Schlaghand erarbeitet. Die Trockenübungen wurden anschließend am Sandsack, Schlagpolster, Maisbirne und Speedball erprobt und verfeinert. Der Höhepunkt war eine Partnerübung bei der das Distanzgefühl zum Gegner trainiert wurde.

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei seinen Trainern Holger Rieth und Dieter Hefner sowie den beiden Mingolsheimer Schulen für diese gelungene Trainingsveranstaltung und hofft bei dem einen oder anderen Schüler das Boxfieber geweckt zu haben.

(RM, 10. Mai 2015)

Jugendtraining geht in die nächste Runde

 

Frisch ausgeruht von den Osterferien geht es für die Jugendlichen beim Boxclub weiter mit dem Jugendtraining. Die Trainer Johann Frank und Manuel Mahl werden das Training jeweils dienstags von 17:30 bis 18:30 Uhr betreuen.

Der Boxclub möchte mit dem Nachwuchstraining interessierte Jugendliche für den Sport begeistern. Boxstarke Jugendliche, die mittelfristig sogar eine Turnierlaufbahn anstreben, möchte der Boxclub unterstützen und fördern. Somit bietet der Boxclub beides an: Breitensport und Leistungssport für ambitionierte Nachwuchssportler.

Bei aller Disziplin kommt auch der Spaß beim Jugendtraining nicht zu kurz. Altersgerechte Trainingsbausteine und spielerische Übungen sind fester Bestandteil des Trainings. Boxen als ganzheitliche Sportart trainiert nicht nur Körper und Geist, sondern fördert auch die allgemeine Entwicklung von Jugendlichen. Der Boxclub freut sich über weitere Newcomer in den eigenen Reihen.

 

 

(RM, 21. April 2015)

Jugendabteilung  vom  FC Weiher  zu Gast beim Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.

Für die Jugendabteilung des FC Weiher stand eine ganz besondere Trainingseinheit auf dem Plan: ein Schnuppertraining bei den Boxern in Mingolsheim. Trainiert wurde mit der Jugendabteilung des BC54 unter den wachsamen Augen von Manuel Mahl. Der frisch gebackene Boxtrainer (C-Lizenz) gestaltete die Trainingseinheit für die insgesamt 14 Jugendlichen vom FC Weiher. Ziel war es eine abwechslungsreiche Trainingseinheit anzubieten, die box-spezifische Fähigkeiten schult. Ein gelungenes Boxtraining verbessert neben der Ausdauer, Schnellkraft, Kraftausdauer, Maximalkraft auch kognitive und mentale Fähigkeiten. Boxen ist daher bei vielen Sportlern zunehmend als Ergänzung beliebt. So zählt auch der BC54 einige Breitensportler in seinen Reihen, die das Boxtraining mit ihrem herkömmlichen Training kombinieren und so zusätzliche Trainingsreize setzen.

Bereits das Aufwärmtraining hatte es in sich: Gymnastikübungen für den ganzen Bewegungsapparat, die viele vernachlässigte Muskelgruppen abdecken. Die Intensität steigerte sich von Übung zu Übung. Darüber hinaus vermittelte Manuel Mahl aber auch die Grundtechniken des Boxens, wie beispielsweise die Grundstellung und das Schlagen mit der Führ- und Schlaghand. Die Trainingsübungen fanden großen Anklang und verlangten einiges von den Jugendlichen ab. Erschöpft aber glücklich — so das Fazit der Nachwuchssportler zur gelungenen Trainingseinheit. Das Jugendtraining des Boxclubs findet jeweils am Dienstag von 17:30 bis 18:30 Uhr statt. Der Boxverein bedankt sich bei Manuel Mahl und dem FC Weiher für das Zustandekommen und die Durchführung dieser außergewöhnlichen Trainingseinheit.

(RM, 6. April 2015)

Ausgelassene Stimmung beim Box Club Police Department

Auch die fünfte Jahreszeit hat eine langjährige Tradition beim Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.. In diesem Jahr wurden die Boxhandschuhe durch eine Polizeikluft ausgetauscht. Das Kostüm wurde mit Konfetti, Perücken und Schminke individuell und kreativ gestaltet. Unter dem Motto BCPD (Box Club Police Department) fuhr der Verein auf drei Faschingsumzügen in der Umgebung mit. Mit einem eigenen Wagen zeigte sich der Boxclub den Zuschauern.

Den Auftakt zur närrischen Zeit machte der Faschingsumzug in Kronau. Bei bestem Wetter und ausgelassener Stimmung ging es quer durch den Ort, der für den Verein quasi ein Heimspiel ist. Vom Wagen aus gab es Süsskram für die Großen und Kleinen. Am darauffolgenden Wochenende ging es am Samstag nach Östringen zum “Spass uff de Gass“. Dieser Umzug schlängelte sich durch die Straßen zwischen Kirchberg und Waldbuckel und war eine bunte und lustige Veranstaltung. Die Stimmung war riesig. Den Abschluss machte der Umzug in Hambrücken am Faschingssonntag. Die buntgeschmückten Straßen und die vielen Zuschauer sind für die Karnevalsgruppe des Boxclubs ein echter Höhepunkt. Nach den Umzügen wurde noch in lockerer Runde bis spät in die Nacht gefeiert.

Der Verein bedankt sich bei dem Faschings-Komitee, dass von Manuel Mahl und Daniel Nohe geleitet wurde. Der Dank gilt aber auch den vielen Helfern, diebeim Aufbau des Faschingswagen, den Kostümen und der Verpflegung zum Gelingen der Faschingstage beigetragen haben.

(RM, 21. Februar 2015)

 

60 Jahre Box Club: Ehrenabend und Winterfeier

 

Für den Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. gab es Anlass zum Feiern. Sein Bestehen jährte sich im vergangenen Jahr zum 60sten Mal. Im Rahmen der jährlichen Winterfeier wurde das Jubiläum gefeiert und auf die 60-jährige Vereinsgeschichte zurückgeblickt. Der Vereinsvorstand Dieter Baumann moderierte gekonnt durch den Abend. Zu Beginn richtete der Bad Schönborner Bürgermeister Klaus Detlev Huge in seinem Grußwort seine besten Glückwünsche an den Verein. Er dankte dem Box Club für sein Engagement für die Region und lobte das Boxen als ganzheitliche Sportart.

Das Gründungsmitglied Anton Dammert erfuhr eine besondere Ehrung durch den Bürgermeister. Er erhielt eine Urkunde der Stadt Bad Schönborn, die ihn für seine Verdienste um den Verein ehrt. Anton Dammert ist das einzige noch lebende Gründungsmitglied und war 52 Jahre lang Kassierer des Vereins. Er gilt als einer der zentralen Persönlichkeiten in der langen Vereinsgeschichte.

An diesem Ehrenabend folgten zahlreiche Auszeichnungen mit der bronzenen, silbernen und goldenen Ehrennadel für eine jeweilige 10-, 20- und 30-jährige Mitgliedschaft. Darüber hinaus ehrte Dieter Baumann weitere Mitglieder, die sich in besonderer Weise für den Verein eingebracht haben. Diese Auszeichnungen zeigen, dass sich viele Mitglieder mit dem Verein sehr verbunden fühlen und ihm über viele Jahre treu geblieben sind. Die aktiven Wettkämpfer des Box Clubs bedankten sich bei den beiden Trainern Dieter Hefner und Holger Rieth für deren außerordentliches Engagement für die aktiven Boxer. Als Sportler mit besonderem Trainingsfleiß wurde Manuel Mahl durch den Vereinsvorstand ausgezeichnet.

Dem offiziellen Teil des Abends folgte ein gemütliches Beisammensein der Vereinsmitglieder. Die jährliche Tombola mit großen und kleinen Preisen war der krönende Abschluss des

gelungenen Abends. Der Verein bedankt sich bei allen Mitgliedern, die zum Gelingen des Ehrenabends beigetragen haben.

(RM, 25. Januar 2015)

Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.

Eugen Frank boxte sich durch

 

Eugen Frank ist derzeit gut in Form. Der Mingolsheimer Boxer konnte erneut einen Sieg für den Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. verbuchen. Der Schwergewichtler ist vielen noch von der Mingolsheimer Boxnacht bestens in Erinnerung, wo er vor heimischem Publikum seine Klasse präsentierte. Dieses Mal ging es zum BW-Cup nach Sindelfingen. Dort traf er auf Leon Thoma Ditma vom TSG Giengen. Die Begegnung war auf drei Runden mit einer jeweiligen Distanz von drei Minuten ausgelegt.

Der Mingolsheimer Boxer hatte einen sehr guten Start in der ersten Runde. Er konnte mit der langen Führhand seinen Gegner auf Distanz halten und erste Punkte sammeln. In der zweiten Rundenhälfte fand sein Kontrahent jedoch immer besser in den Kampf. Er zeigte sich sehr beweglich und konnte durch tief abtauchende Bewegungen den Angriffen entgegenwirken. Die erste Runde war somit heiß umkämpft.

Das anfängliche Abtasten des Gegners war in der zweiten Runde beendet. Die Dynamik der Begegnung nahm rasant zu und es kam zu einem regen Schlagabtausch. Das hohe Tempo machte Eugen zunehmend zu schaffen und nagte an seiner Kondition. Sein Siegeswille war jedoch nicht zu brechen und er konnte sich durchbeißen. Mit großem Kämpferherz konnte Eugen wichtige Punkte für Mingolsheim sammeln. Die zweite Runde entschied der BC-Kämpfer klar für sich.

 

In der dritten Runde konnte Eugen erfolgreich an seiner Kampfstrategie aus der ersten Runde anknüpfen. Durch kontrolliertes Boxen hielt er seinen Gegner sicher auf Distanz und brachte mehr Ruhe in das Kampfgeschehen. Eugen dominierte die Schlussrunde und siegte auch in dieser Runde überzeugend. Das Kampfgericht entschied einstimmig für die Mingolsheimer Ringecke. Die Boxtrainer Holger Rieth und Dieter Hefner zeigten sich sehr zufrieden mit der Leistung ihres Schützlings. Eugen Frank konnte damit siegreich das Wettkampfjahr 2014 des Boxclubs krönen.

 

(RM, 14. Dezember 2014)

Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V.

Boxfieber in Mingolsheim

 

Boxen live in Mingolsheim - diese Einladung lockte viele Zuschauer zu einer erneuten Auflage der Mingolsheimer Boxnacht. In der gut gefüllten Ohrenberghalle wurden insgesamt elf Boxkämpfe ausgetragen. Es wurde gejubelt, angefeuert und gestaunt.

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. schickte drei Kämpfer aus dem eigenen Kader in das Seilgeviert. Den Anfang machte Manuel Mahl, der im Halbschwergewicht auf seinen Kontrahenten traf. Der zu Beginn noch auf Augenhöhe ausgetragene Kampf entwickelte sich in den nächsten Runden zum Nachteil des Mingolsheimer Boxers. Dank der guten Beinarbeit seines Kontrahenten gelang es diesem seinen Größennachteil zu überwinden und letztlich den Kampf für sich zu entscheiden.

Die nächste Partie aus Mingolsheimer Sicht bestritt Eugen Frank im Schwergewicht. Eugen war an diesem Abend in Topform und konnte bei diesem Aufeinandertreffen sein boxerisches Können vor heimischem Publikum präsentieren. Mit gutem Boxstil konnte Eugen stets klare Treffer erzielen und entschied jede Runde klar für sich. Sein Sieg wurde frenetisch gefeiert und zählt für viele zu den besten Boxkämpfen des Abends.

Den letzten Kampf bestritt sein Bruder Johann Frank im Superschwergewicht. Der Rechtsausleger sah sich einem sehr starken Gegner vom BC Schifferstadt gegenüber. Die Kontrahenten lieferten sich einen harten Kampf, der beiden einiges abverlangte. Der offensivere Johann Frank gab während der drei Runden überwiegend das Kampftempo vor. Sein Gegner verfolgte dabei eine eher auf den Konter ausgelegte Kampfstrategie. Das Kampfgericht entschied diese Partie letztlich einstimmig für die Mingolsheimer Ringecke und damit ein weiterer Sieg für den BC54.

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei allen Gästen, Helfern und Sponsoren die zum Erfolg der Mingolsheimer Boxnacht beigetragen haben.

(RM, 23. November 2014)

 

Ring frei in Mingolsheim

 

Am kommenden Samstag, 15. November, veranstaltet der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. erneut ein Boxturnier im heimischen Mingolsheim. Los geht's um 19 Uhr in der Ohrenberghalle. Boxfans dürfen sich auf spannende Kämpfe freuen. Es werden Spitzenboxer aus ganz Baden-Württemberg erwartet. In unterschiedlichen Gewichts- und Altersklassen werden packende Boxkämpfe ausgetragen. Darüber hinaus wird der beste Techniker mit einem Ehrenpreis gekrönt.

 

Auch aus den eigenen Reihen werden drei Boxer in den Ring steigen. Johann Frank, Manuel Mahl und Eugen Frank werden für den Box Club im Seilgeviert kämpfen. Die Kämpfer des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bereiten sich schon seit Wochen intensiv auf die Kämpfe vor heimischen Publikum vor.

Organisatorisch und sportlich laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich vorab bei allen Helfern, Sponsoren und Förderern, die zum Gelingen des Boxabends beitragen.

 

(RM, 9. November 2014)

 

 

Box Club zu Gast beim Sparringstreffen in Eggenstein

 

Für die Boxer aus Mingolsheim ging es zum Auswärtstraining nach Eggenstein. Der dort ansässige Box Club lud zu einem Sparringstreffen im Rahmen eines regulären Trainings ein. Der Kader des Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. befindet sich derzeit in intensiver Vorbereitung für die anstehende Wettkampfsaison. Insbesondere liegt der Fokus auf das Boxturnier, das am 15. November in Mingolsheim stattfindet. Daher ist es sehr wertvoll auch mit anderen Boxern zu trainieren und sich auszutauschen. Das Boxen in anderer Umgebung und gegen neue Gegner schult das Wettkampfverhalten.

Nach dem obligatorischen Aufwärmtraining ging es in den Boxring. Gekämpft wurde über eine Rundendauer von zwei Minuten. Die Paarungen wurden jeweils gewechselt. Nach jeder Runde wurden Tipps und Anregungen ausgetauscht. Es  wurde sehr beherzt gekämpft und stets mit großer Fairness. Die Taktung der Sparringsrunden wurde in der zweiten Hälfte verändert. Die Rundendauer wurde auf eine Minute verkürzt, wobei nach jeder Runde ein Kämpfer im Ring blieb und mit dem nächsten Boxer die darauffolgende Runde bestritt. Dadurch wurde die Intensität und die Varianz der Gegner erhöht.

Das Sparringstreffen war rundum eine gelungene und faire Veranstaltung. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei den Gastgebern und Boxern aus Eggenstein.

 

(RM, 2. November 2014)

 

Boxclub verstärkt seinen Trainerstab

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. schickt derzeit zwei Athleten aus den eigenen Reihen zur Ausbildung zum Boxtrainer. Die Fortbildung zur C-Trainer Lizenz wird vom Boxverband Baden Württemberg angeboten. Manuel Mahl und Johann Frank streben die Qualifikation des Boxtrainers an. Beide trainieren schon sehr lange im Verein und haben auch einige Wettkämpfe bestritten. Durch ihren Einsatz im Training und ihr Engagement für den Verein haben beide eine Vorbildfunktion.

Die Trainerausbildung besteht aus drei Intensivwochen. Die erste Woche hatte bereits im August stattgefunden. Es folgt eine weitere Woche im Dezember und schließt mit einer Prüfungswoche im März 2015 ab. Die Ausbildung besteht inhaltlich aus einem Theorie- und einem Praxisteil. Im Theorieteil wird eine allgemeine und boxspezifische Trainingslehre vermittelt. Im Praxisteil stehen Didaktik und Lehrmethodik, sowie boxerische Grundschule und allgemeine sportliche Übungen auf dem Programm. Der Lehrwart der Ausbildung ist Achim Böhme.

 

Die Prüfung ist ebenfalls aus einem Theorie- und einem Praxisteil aufgebaut. Im Theorieteil müssen sich die Prüflinge allgemeinen und boxspezifischen Fragen stellen. Der Praxisteil besteht aus einer Lehrprobe, bei der die vermittelte Trainingslehre bemustert wird. Die Prüfung gilt als sehr anspruchsvoll.

 

Die Ausbildung zum Boxtrainer hat für den Sportler und den Verein viele Vorteile. Die bisherige Ausbildung und Erfahrung wird auf ein zertifiziertes und anerkanntes Fundament gestellt. Es ergeben sich für den Trainer auch gewisse Rechte und Pflichten. So ermöglicht sie beispielsweise dem Trainer bei einem Boxkampf zu ”sekundieren”. Er ist also berechtigt gemäß den Wettkampfbestimmungen als Trainer und Betreuer am Ring sein zu dürfen.

 

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. wünscht Manuel und Johann viel Erfolg bei den anstehenden Ausbildungswochen und der abschließenden Prüfung.

 


Ausflug in den hohen Norden

Für eine Delegation von zehn Mitgliedern des Box Clubs 1954 Mingolsheim Kronau e. V. ging Ende September die Reise nach Hamburg. Wie in jedem Jahr organisiert der Verein für seine Mitglieder auch Veranstaltungen außerhalb des Boxrings. So ging es in diesem Jahr in die Hansestadt an der Elbe.

 

Nach der Anreise bezog die Gruppe ihr Quartier in zentraler Lage. Ein Besuch der Kult-Kiezkneipe „Zur Ritze" stand auf dem Abendprogramm. Im Boxkeller haben schon viele Boxlegenden trainiert. Die zahlreichen Fotos und Plakate zeugen von deutscher Boxgeschichte. Das gemeinsame Foto bleibt der Gruppe in bester Erinnerung.

Am Samstag ging es mit einer Stadtrundfahrt kreuz und quer durch Hamburg City. Die Hop on Hop off Bustour wurde live kommentiert und veranschaulichte mit viel Witz und interessanten Anekdoten die zahlreichen Höhepunkte der Stadt. Von den Landungsbrücken zum Rathaus, entlang der Einkaufsmeilen, durch das extravagante Villenviertel an der Alster bis schließlich zur Speicherstadt am Hafen. Am Sonntagmorgen folgte die Gruppe zum Hamburger Fischmarkt am Elbufer in Altona.

 

An den Verkaufsständen ging es unter freiem Himmel bereits hoch her. Händler und

Marktschreier versuchten lauthals Ihre Produkte anzupreisen, wobei sich das Angebot nicht nur auf kulinarische Köstlichkeiten von der See beschränkte.

 

Vom Elbufer ging es für die Gruppe weiter zu einer Hafenrundfahrt auf der Elbe und

ihren Nebenarmen. Vom Deck des Bootes konnte man die riesigen Arme der Hafenkräne schwingen sehen. Gigantische Containerschiffe aus aller Welt auf der einen Bordseite und die Silhouette der Stadt auf der anderen Bordseite beeindruckten die Ausflugsteilnehmer.

Der abendliche Besuch der Haifischbar rundete die gelungene Exkursion ab.

Der Verein bedankt sich bei den Organisatoren des Ausflugs.

 

(RM, 14. Oktober 2014)

 

 

 


Platz 1 für den Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. beim Vereins- und Firmenfussballturnier

 

Es läuft derzeit rund beim Box Club. Auch in diesem Jahr war der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. mit von der Partie beim Vereins- und Firmenfussballturnier, dass vom VFR Kronau am 28. Juli 2014 ausgerichtet wurde. In vier packenden Spielen

überzeugte die Mannschaft mit Teamgeist und Leidenschaft. Am Ende ging das Team des Box Clubs als strahlender Gesamtsieger vom Feld. Der Turniergewinn wurde gegen die Mannschaften “Hühner Hasen” (2:1), “Gladiator” (1:0), “Barfuß Bethlehem” (1:1) und den Tischtennis Verein (2:2) erkämpft. Die Mannschaften bestehend aus fünf Feldspielern und einem Tormann haben über die Distanz von 12 Minuten gespielt. Jedes Team traf auf die jeweiligen anderen Teams während des Turnierspielplans. Beflügelt durch die beiden ersten Siege konnte die Mannschaft des Box Clubs gegen die beiden verbleibenden Partien befreit aufspielen. Der Siegeswille und Mannschaftsgeist haben sich ausgezahlt. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei seinem Siegerteam: Dennis Helwig, Waldemar Helwig, Pascal Steiner, Jörg Geitner, Joshua Meinhardt, Eugen Frank, Andi, Christian Rieth und Holger Rieth. Man darf auf eine Titelverteidigung im nächsten Jahr gespannt sein.

 

(RM, 24. August 2014)

Vatertagsfest des Box Clubs 1954 Mingolsheim

Kronau e. V. war ein voller Erfolg

Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. veranstaltet schon seit vielen Jahren ein Vatertagsfest in Mingolsheim. So folgten auch in diesem Jahr viele Besucher der Einladung zur Grillhütte. Der Boxverein sorgte für das leibliche Wohl der Gäste mit einem bewährten Mix aus Grillspezialitäten sowie Kaffee und Kuchen. Bei freundlichem Maiwetter fand so manche Vatertagstour, aber auch viele Radfahrer und Familien den Weg zum Fest am Himmelfahrtstag. Die am Waldrand gelegene Grillhütte ist auch für die kleinen Gäste ein beliebter Platz für Spiel und Abenteuer. Der Boxverein hat sich über die vielen Stammgäste gefreut, die dem jährlichen Vatertagsfest über die Jahre treu geblieben sind. Es zeigt sich, dass die Veranstaltung ihren festen Platz im Festkalender gefunden hat. Der Box Club 1954 Mingolsheim Kronau e. V. bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung des Vatertagsfestes.

(RM, 2. Juni 2014)

Boxkurs für Jugendliche

Einführungskurs für Jugendliche

 

Beginn:   21. Januar 2014,

Uhrzeit:   Dienstags von 17.30 bis 18.30 Uhr

Ort:   Kraftraum in der Schönbornhalle Mingolsheim

Teilnahme:   Für alle ab 8 Jahre

Kleidung:   Sportschuhe und Sportbekleidung

Kosten:   Jahresmitgliedschaft 40 €

Info/ Anmeldung:   Holger Rieth 01733122833 oder info@box-club1954.de